Aller guten Dinge sind ... alle!

Aller guten Dinge sind … alle!

Die Kreuz-Trilogie wird vertont! Wenn ich etwas verspreche, dann halte ich es im Allgemeinen auch. Es muss schon einiges passieren, um diesen Grundsatz zu torpedieren. Schon vor Jahren habe ich euch versichert, dass ich alles mir mögliche tun werde, um sämtliche meiner historischen Romane auch als Hörbücher erscheinen zu lassen ...
Weiterlesen …
"Die Rache des Lombarden" steht auf der Shortlist für den HOMER 2022

“Die Rache des Lombarden” steht auf der Shortlist für den HOMER 2022

Heute hat es so viele News für mich gehagelt, dass ich gar nicht alle an einem Tag bloggen kann. Deshalb habe ich mir die “prominenteste” Nachricht herausgesucht und werde die anderen in den nächsten Tagen nachschieben. allerdings voraussichtlich immer nur als Kurzmeldungen, so wie diese hier heute, denn ich stecke ...
Weiterlesen …
Buchtour mit Petra Schier – Folge 14: Die Gewürzhändlerin

Buchtour mit Petra Schier – Folge 14: Die Gewürzhändlerin

Wieder einmal wird es Zeit für ein Video aus meiner Buchtour. Diesmal wird es historisch und dreht sich hauptsächlich um meine Erinnerungen an die Recherche und alles, was mir dazu ganz besonders in Erinnerung geblieben ist. Außerdem gibt es noch eine nicht zu kurze Lesung aus dem Roman. Mit dem ...
Weiterlesen …
Kirche St. Margaretha in Blasweiler: Rundgang mit der Autorin Petra Schier am 06.11.2021

Kirche St. Margaretha in Blasweiler: Rundgang mit der Autorin Petra Schier am 06.11.2021

Die älteste gotische Kirche im Rheinland, die ehemalige Pfarrkirche St. Margaretha in Blasweiler, spielt in meinem historischen Roman Die Eifelgräfin eine kleine, aber wichtige Rolle. Als ich Anfang November 2021 genau diese Kirche zum Schauplatz meiner Lesung aus Das Kreuz des Pilgers im Rahmen von #harperlist gemacht habe, bot sich ...
Weiterlesen …
Fotostrecke zur Kirche St. Margaretha in Blasweiler (Eifel)

Fotostrecke zur Kirche St. Margaretha in Blasweiler (Eifel)

Am 6. November 2021 habe ich nicht nur einen videobegleiteten Rundgang durch die älteste gotische Kirche des Rheinlandes, die ehemalige Pfarrkirche St. Margaretha in Blasweiler in der Eifel (Kreis Ahrweiler), unternommen, sondern auch unzählige Fotos gemacht, von denen ich euch in dieser Fotostrecke gerne die schönsten zeigen möchte. Wer bei ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zur Pilger-Trilogie – 18. Februar 2022

Schreibtagebuch zur Pilger-Trilogie – 18. Februar 2022

Wieder einmal wird es Zeit für einen Blick in meine Schreibstube und auf die Fortschritte, die mein historischer Roman Das Geheimnis des Pilgers macht. Allerdings gibt es da tatsächlich nicht sooo viel zu berichten, deshalb habe ich mich entschieden, euch etwas anderes zu erzählen: Kenne ich eigentlich schon das Ende ...
Weiterlesen …
Die Aachen-Trilogie wird vertont

Die Aachen-Trilogie wird vertont

Ich hatte es in den sozialen Netzwerken bereits verraten, und auf der Startseite meiner Website könnt ihr die Kurzmeldung ebenfalls schon seit einer Weile finden: Meine historische Aachen-Trilogie wird vertont. Mit Brigitte Carlsen als Sprecherin darüber hinaus auch noch hochkarätig besetzt. Ich freue mich wie verrückt über diese Hörbuch-Lizenz, weil ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Geheimnis des Pilgers" 1 + 2

Schreibtagebuch zu “Das Geheimnis des Pilgers” 1 + 2

Es wird allmählich wieder Zeit, mein Schreibtagebuch zu beleben, denn inzwischen hat ja meine Arbeit am zweiten Band meiner Pilger-Trilogie mit dem Titel Das Geheimnis des Pilgers längst begonnen. Tatsächlich habe ich heute auch nicht nur ein Video für euch, sondern gleich zwei im Parallelflug. :-) Wie bereite ich mich ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": 28. Oktober 2021

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: 28. Oktober 2021

Das Buch ist da, jetzt folgt das Marketing: Leserunde bei LovelyBooks, Filmaufnahmen für #harperliest und was tut sich eigentlich in Band 2? Um diese Themen dreht sich mein neuer Eintrag ins Schreibtagebuch. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Stell ...
Weiterlesen …
Begleite Palmiro, Reinhild und Conlin in das Abenteuer ihres Lebens!

Begleite Palmiro, Reinhild und Conlin in das Abenteuer ihres Lebens!

Ab heute ist der erste Band meiner neuen Pilger-Trilogie im Buchhandel erhältlich, deshalb möchte ich euch die drei zentralen Hauptfiguren einmal näher vorstellen: Palmiro ist ein kluger, feinfühliger Mann mit einer ganz besonderen Gabe, die ihn sowohl stark als auch verletzbar macht. Er ist zugleich vom Glück gesegnet und vom ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": 17. August 2021

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: 17. August 2021

Was sind eigentlich die Korrekturfahnen und was korrigiert man da? Und yay, ich habe ein ganz besonderes Paket erhalten! Um diese beiden Themen dreht sich mein neuer Eintrag ins Schreibtagebuch. Aber Autsch! Was für ein Ritt! Wie ihr am Datum des Tagebucheintrags sehen könnt, war er eigentlich für gestern geplant ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 208

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 208

Eine lange Weile ist seit meinem letzten Tagebucheintrag vergangen. Ganz genau 70 Tage! Die meiste Zeit davon lag mein Manuskript im Lektorat, deshalb gab es nicht allzu viel Neues zu berichten. Seit einer Woche nun habe ich das Manuskript nun wieder zurück und deshalb will ich euch heute ein bisschen ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 138

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 138

Eine wichtige Neuigkeit, ein großes Anliegen und eine Querverbindung zur Adelina-Reihe sind die Themen des aktuellen Tagebucheintrags. Was, eine Querverbindung? Wie genial ist das denn? Ja, genau das denke ich auch. Ich hatte es ja früher schon angekündigt und tatsächlich ist mir eine richtig spannende Querverbindung eingefallen. Ihr werdet staunen ...
Weiterlesen …
Das Warten hat ein Ende: Band 3 der Lombarden-Trilogie ist da.

Das Warten hat ein Ende: Band 3 der Lombarden-Trilogie ist da.

… und diesmal hat es sogar geklappt, dass alle drei Versionen gleichzeitig erschienen sind: Taschenbuch, eBook und das ungekürzte Hörbuch. Und ja, auch bei Audible! Die ersten Rezensentinnen und Rezensenten sind bereits fleißig beim Lesen und haben mir sogar schon ein erstes, internes Feedback gegeben, über das ich mich unglaublich ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 95

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 95

Diesmal geht es in meinem Schreibtagebuch um einen Durchbruch in der Geschichte, aber auch um Selbstzweifel beim Schreiben und die Erkenntnis, das meistens doch alles besser ist, als man im ersten Moment glaubt. Nehmt euch ein bisschen Zeit, denn der heutige Tagebucheintrag ist ein bisschen länger als sonst, dafür erfahrt ...
Weiterlesen …
Dokumentation zum Projektstipendium für "Das Kreuz des Pilgers"

Dokumentation zum Projektstipendium für “Das Kreuz des Pilgers”

Im vergangenen Herbst hatte ich mich für ein Projektstipendium beworben, das die Stiftung für Kultur Rheinland-Pfalz, der Kultursommer Rheinland-Pfalz sowie die Kulturabteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz im Rahmen des Kulturförderprogramms IM FOKUS – 6 Punkte für die Kultur ausgelobt hat. Wow, was für ein ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 83

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 83

In meinem Schreibtagebuch berichte ich Schritt für Schritt, wie mein historischer Roman Das Kreuz des Pilgers entsteht. Heute geht es um Nebenfiguren, weshalb ich sie oft detailliert beschreibe und welche Funktionen sie haben. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren ...
Weiterlesen …
Die Rolle der Frau im (späten) Mittelalter: Quellen und Literaturangaben

Die Rolle der Frau im (späten) Mittelalter: Quellen und Literaturangaben

Marinus van Reymerswale – Der Geldwechsler und seine Frau Inzwischen habe ich mehrere Blogartikel zur Rolle der Frau in der (spät)mittelalterlichen Gesellschaft veröffentlicht. Dazu erhalte ich nun immer wieder Anfragen zu weiterführenden Literatur- und Quellenangaben, oftmals von interessierten Leser*innen, hin und wieder auch von Personen, die mir die Beschreibung der ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 55

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 55

In meinem Schreibtagebuch beschreibe ich Schritt für Schritt, wie mein historischer Roman Das Kreuz des Pilgers entsteht. Heute geht es um die (verflixten!) Übergangs-Szenen. Was genau ist das wie gehe ich mit ihnen um? Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 42

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 42

Wieder einmal sind ein paar Tage vergangen und weil es in meinem neuen historischen Roman so gut vorangeht, wird es wieder Zeit für einen neuen Tagebucheintrag. Heute geht es in meinem Schreibtagebuch zu Das Kreuz des Pilgers um Musik, und zwar diejenige, die ich beim Schreiben höre und die mich ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 36

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 36

In meinem Schreibtagebuch berichte ich Schritt für Schritt, wie mein historischer Roman Das Kreuz des Pilgers entsteht. Heute geht es um das silberne Kruzifix, die wundertätige Kreuzreliquie aus dem Gralsschatz, die schon der Kreuz-Trilogie ihren Namen gab und nun auch im Titel des neuen Romans benannt wird. Erfahre Interessantes über ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 13-28

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 13-28

What took you so long? Warum hast du dir so viel Zeit mit den neuen Tagebucheintrag gelassen? Einige von euch werden sich das vermutlich schon gefragt haben. Tatsächlich gab es mehrere Gründe dafür, die ich euch im folgenden Video ausführlich darlegen werde. Außerdem erfahrt ihr, wie versprochen, wie ich meine ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 6-12

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 6-12

Schön, dass ihr wieder in mein Schreibtagebuch schaut! Diesmal geht es noch mal um Figuren, die lebendig werden, und darum, ob und wie viel ich plotte. Außerdem gibt es wieder einen Textschnipsel und (!) ich stelle euch ein paar spannende Fragen, die ihr in den Kommentaren beantworten könnt, wenn ihr ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 5

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 5

Wie versprochen geht es zügig weiter in meinem Schreibtagebuch. Heute wieder mit einem (hoffentlich) interessanten Video, in dem ihr sogar einen ersten, winzigen Blick in den Text werfen dürft. ;-) Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Wie immer gilt: ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers": Tag 2-4

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”: Tag 2-4

Heute gibt es einen kurzen Einblick in die Recherche für meinen neuen historischen Roman, die mich derzeit noch sehr stark beschäftigt. Es handelt sich bei dem Foto oben um einen Ausschnitt aus dem sogenannten “Verbrecherbuch” der Stadt Koblenz aus dem 14. Jahrhundert. Die alte Sprache zu lesen und zu verstehen, kann ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers: Tag 1

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers: Tag 1

Hier kommt nun für euch das erste Video aus meinem Schreibtagebuch und ich hoffe, es gefällt euch. Solltet ihr Fragen oder Anregungen haben, postet sie bitte in den Kommentaren. Ich werde dann versuchen, sie in einem der kommenden Videos zu beantworten. Und vergesst bitte nicht, in den sozialen Netzwerken meinen ...
Weiterlesen …
Schreibtagebuch zu "Das Kreuz des Pilgers"

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”

Ein Schreibtagebuch? Hatte ich das nicht schon mal? Ja, genau, nämlich HIER zu meinem sechsten Adelina-Roman Vergeltung im Münzhaus. Alle Blogartikel zu diesem Schreibtagebuch findet ihr auch in der Kategorie Making-of. Nun will ich also wieder ein Schreibtagebuch starten, diesmal allerdings ein bisschen anders. wie ihr oben auf dem Banner ...
Weiterlesen …
"Das Gold des Lombarden" - ungekürzter Hörgenuss

“Das Gold des Lombarden” – ungekürzter Hörgenuss

Wie bereits angekündigt ist seit gestern mein historischer Roman und erster Band der Lombarden-Trilogie Der Ring des Lombarden auch als ungekürztes Hörbuch verfügbar. Ich freue mich riesig darüber, dass die gesamte Trilogie vom Audiobuch Verlag in Lizenz veröffentlicht wird. Insbesondere die Sprecherin, die für die Hörbücher ausgewählt wurde, erfreut mein ...
Weiterlesen …
Schluss mit den Klischees über die Hexenverfolgung

Schluss mit den Klischees über die Hexenverfolgung

Hexen waren immer rothaarig, Hebammen, Kräuterweiber oder überhaupt weiblich … Diese Klischees begegnen mir nach wie vor sehr häufig, sei es privat, auf Lesungen, in den Sozialen Netzwerken – und leider auf in Rundfunk und TV. Schon vor gut zwei Jahren zum Beispiel, am 25. März 2018, hörte ich morgens ...
Weiterlesen …
Banner Der Ring des Lombarden Neuerscheinung

Köln im Mittelalter – aufregend, abwechslungsreich und gefährlich

Heute ist es endlich offiziell soweit: DER RING DES LOMBARDEN ist überall im Buchhandel als Taschenbuch und eBook erhältlich. Wer hat ihn schon? Wer kauft ihn sich gleich? Oder erst später? Oder lasst ihr euch das Buch lieber schenken? Ich bin neugierig und gespannt, wie euch mein neuester historischer Roman ...
Weiterlesen …
Die Mär von den jungen Toten

Die Mär von den jungen Toten

Oder: Warum es auch im Mittelalter Menschen über 30 gab Kennt ihr auch diese Schulweisheit, dass die Menschen im Mittelalter und der frühen Neuzeit, ja sogar noch bis ins 17. Jahrhundert und später alle höchstens 30, bestenfalls mit viel Glück 35 Jahre alt wurden? Frauen je nachdem sogar nur 29 ...
Weiterlesen …
Marinus_van_Reymerswale_-_Der_GEldwechsler_und_seine_Frau_-_WGA19323 Marinus van Reymerswaele [Public domain]

Die Frau im (späten) Mittelalter: Von Irrtümern, Falschmeldungen und Missverständnissen

Der Geldwechsler und seine Frau (Marinus van Reymerswalde) Kommen Euch folgende Aussagen bekannt vor oder habt ihr sie vielleicht sogar (schon seit eurer Schulzeit) verinnerlicht? – Frauen hatten keinerlei Rechte im Mittelalter. – Frauen durften im Mittelalter keine Berufe erlernen oder ausüben. – Frauen waren im Mittelalter ausschließlich dazu da, ...
Weiterlesen …
Cover Flammen und Seide Hörbuch

Nun auch endlich überall als Hörbuch verfügbar: Flammen und Seide

Es hat leider ein wenig gedauert, bis auch der größte Online-Shop für Hörbücher Flammen und Seide verfügbar gemacht hat, aber nun sollte das Hörbuch endlich überall im Buchhandel online und vor Ort verfügbar sein. Es gibt einmal den Download für die ganz eiligen und Platzsparer und einmal die mp3-CD für ...
Weiterlesen …
Banner Flammen und Seide Neuerscheinung

Farbenprächtig – Bildgewaltig – Romantisch

Mein neuer historischer Roman entführt euch Leserinnen und Leser in das Rheinland des 17. Jahrhunderts. Er erzählt eine dramatische Liebesgeschichte vor der Kulisse eines verheerenden Krieges, ausgelöst durch die Expansionspolitik des Sonnenkönigs Ludwig des XIV … … und ist endlich, endlich überall im Buchhandel erhältlich. Und nicht nur als Taschenbuch ...
Weiterlesen …
Banner Aachen Trilogie Weltbild 2018

Meine Aachen-Trilogie: Jetzt in wunderschöner Aufmachung bei Weltbild!

Ab heute ist meine historische Aachen-Trilogie um die Reliquienhändlerin Marysa und den Ablasshändler Christopherus in wunderwunderschöner Hardcover-Ausstattung bei Weltbild erhältlich. Noch dazu zu einem unschlagbaren Preis: 14,99 € für all drei Bücher zusammen. Wer die Romane noch nicht gelesen hat, MUSS das doch jetzt unbedingt nachholen, nicht wahr? Oder sie ...
Weiterlesen …
Hörbuch Vergeltung im Münzhaus

Band 6 der Adelina-Reihe jetzt endlich als Hörbuch!

Wer meinen Blog oder auch meine Facebook-Seite verfolgt, weiß, dass ich lange, lange und hart dafür gekämpft habe, dass der sechste Band meiner historischen Adelina-Reihe nach dem Aus von Radioropa doch noch als Hörbuch erscheint. Und nun ist es endlich soweit! Der Verlag SAGA Egmont hat sich der Sache angenommen ...
Weiterlesen …
Kamelle

Erbsen statt Kamelle – Der Kölner Rosenmontagszug vor rund 200 Jahren

Auf dem Ostermannplatz in der Kölner Altstadt steht der Ostermann-Brunnen, der im Jahr 1939 fertiggestellt wurde. Die Brunnenfiguren sollen an die Lieder des Kölner Lieddichters und Sängers Willi Ostermann (1876-1936) erinnern. Der erste Rosenmontagszug fand in Köln am 10. Februar im Jahr 1823 statt. Zwar gab es auch schon vorher ...
Weiterlesen …
Wattwurmhaufen

Kekse! Oder: Was ich als Autorin nicht alles für meine Romane tue.

Kekse? Ha, jetzt haben aber einige von euch aufgehorcht. Ich hab’s genau gesehen. Kekse sind immer gut. Finde ich auch. Aber was haben sie mit meinen Romanen zu tun? Mal abgesehen davon, dass man sie beim Lesen derselben natürlich sehr gut knabbern kann. In Kleines Hundeherz sucht großes Glück gibt ...
Weiterlesen …
516Xep0TbJL

Der lang erwartete dritte Band der Kreuz-Trilogie ist da!

“Dieses Buch liest sich genauso wie die ersten Bände der Reihe herrlich leicht und erfrischend. Es fällt wirklich schwer, das Buch auch nur für eine Sekunde aus der Hand zu legen. Zusätzlich schafft es Petra Schier immer wieder, Gänsehautmomente zu erzeugen und den Leser in atemlose Faszination zu versetzen.” (merlinsbuecher.blogspot.de) ...
Weiterlesen …
Rechercheberge und wie man sie bezwingt

Rechercheberge und wie man sie bezwingt

Historische Romane zu schreiben ist schwierig. Das heißt, der Schreibprozess an sich ist nicht wesentlich schwieriger als der jedes anderen Romans. Vielleicht mal abgesehen davon, dass man sich einer etwas anderen, der jeweiligen Epoche angepassten Sprache bedienen und dabei allzu moderne Ausdrücke und Redewendungen vermeiden muss. Was wirklich schwierig und ...
Weiterlesen …
Schier_499_25486_4

Von Nachworten, Schreibblockaden und Fastenkrapfen

Frô Welt, ir sult dem wirte sagen, daz ich im gar vergolten habe, mîn grœste gülte ist abe geslagen, daz er mich von dem briefe schabe. Walther von der Vogelweide, nach 1220 Frau Welt, sagt es dem Wirt, dass ich ihm alles bezahlt habe. Meine große Schuld ist abgetragen, er ...
Weiterlesen …
Aachener Dom

Das Glashaus von Aachen

Nicht nur wertvolle (echte und gefälschte) Reliquien hat Aachen im 15. Jahrhundert zu bieten, sondern auch einen imposanten Dom, dessen riesige, ringsum mit großen farbigen Bleiglasfenstern verglaste Chorhalle am 600. Todestag Karls des Großen am 28. Januar 1414 eingeweiht wurde. Die Bauzeit allein für diesen Bau, der wegen der beeindruckenden ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Recherche
Aachener Dom

Die etwas andere Leseprobe: Historisches Nachwort aus “Die Stadt der Heiligen”

Lange habe ich überlegt, wie ich die historischen Hintergründe zu Die Stadt der Heiligen prägnant für euch zusammenfassen könnte. Dann fiel mir ein, dass ich das ja gar nicht brauche, denn diese Arbeit habe ich mir ja schon einmal gemacht, und zwar für das historische Nachwort des Buches. Da es ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte
Köln im späten Mittelalter - So sah Adelinas Welt aus

Köln im späten Mittelalter – So sah Adelinas Welt aus

Wie haben die Menschen im ausgehenden 14. Jahrhundert gelebt? Was hat sie angetrieben? Wie waren ihre Werte, ihre Weltanschauung, ihr Glaube, ihr Alltag? All dies sind Dinge, die man als Autorin historischer Romane recherchieren muss und noch vieles mehr, von den Kleidern über die Essgewohnheiten bis hin zum Aussehen der Latrinen ...
Weiterlesen …
Der Hexenhammer: Das Handbuch der Hexenjagd

Der Hexenhammer: Das Handbuch der Hexenjagd

Wer sich nach der Lektüre von Der Hexenschöffe gerne weiter über Wurzeln und historische Hintergründe der Hexenverfolgung informieren möchte, dem lege ich die Dokumentation Das Handbuch der Hexenjagd ans Herz. Darin geht es um den Hexenhammer (lat. Malleus Maleficarum), jenes schauderhafte Werk, das mit dafür verantwortlich war, das die Hexenprozesse ...
Weiterlesen …
Video-Dokumentation über Hermann Löher und die Hexenverfolgung

Video-Dokumentation über Hermann Löher und die Hexenverfolgung

Zwar ist mein historische Roman Der Hexenschöffe mittlerweile erschienen, aber das bedeutet nicht, dass das Making-of zum Buch bereits beendet ist. Während meiner Recherche habe ich viele historische Quellen entdeckt, die ich euch noch vorstellen möchte, ebenso wie Sekundärliteratur, Dokumentationen usw. Heute präsentiere ich euch eine solche Dokumentation, die vor ...
Weiterlesen …
SU_978-3-499-26800-7_E9

Der Hexenschöffe – 8. Textschnipsel

Allmählich kommt der Erscheinungstermin von Der Hexenschöffe am Horizont in Sicht. Nur noch wenige Wochen sind es, bis ihr das Buch sowie eBook und auch das Hörbuch überall im Buchhandel erwerben könnt. Und das bedeutet, ich darf euch heute den vorletzten Textschnipsel aus dem Roman präsentieren. Diesmal lernt ihr Anna, ...
Weiterlesen …
20140210_101928

Hexenturm oder Bürgerhaus?

Wo fanden in Rheinbach eigentlich die Hexenprozesse statt? Diese Frage stellte sich mir schon ganz zu Beginn meiner Recherche für den Roman Der Hexenschöffe. Auf den ersten Blick ganz einfach, oder? Schließlich gibt es in Rheinbach ja den berühmten Hexenturm. Und in manch einer Beschreibung zu diesem historischen Gebäude findet ...
Weiterlesen …
SU_978-3-499-26800-7_E9

Der Hexenschöffe – 7. Textschnipsel

Vermutlich haben viele von euch schon darauf gewartet, und da wieder ein Monat vergangen ist, kommt hier der neue Textschnipsel aus Der Hexenschöffe. Diesmal geht es um Marta, die Ehefrau von Neyß Schmid, die 1636 in Rheinbach wegen Hexerei angeklagt wurde. »Zieh dich aus.« Marta starrte den Henker verständnislos an ...
Weiterlesen …
Outtake Der Hexenschöffe Screenshot

Der Hexenschöffe – Outtake Nr. 2 (entfallene Szene)

Wie ich bereits in meinem ausführlichen Artikel zum Thema Lektorat erklärt habe, kommt es in der Überarbeitungs- und Lektoratsphase eines Manuskripts immer mal zu Textkürzungen (Outtakes). Wenn mir mein Lektor so etwas vorschlägt, ist das zwar hart, aber meistens hat er mit seiner Begründung recht. Im oben genannten Artikel hatte ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte
20140629_131149

Stippvisite beim Hexenmahnmal in Pützfeld

Trotz des durchwachsenen Wetters am gestrigen Sonntag waren mein Mann Paul und ich ein bisschen unterwegs. Eigentlich wollten wir nur etwas essen fahren, doch Paul überraschte mich mit einer Stippvisite im nahe gelegenen Pützfeld. Wenn man vom Ort aus etwa 600 Meter bergauf wandert, wird man nicht nur mit einem ...
Weiterlesen …
SU_978-3-499-26800-7_E9

Der Hexenschöffe – 6. Textschnipsel

Es ist an der Zeit für einen weiteren Textschnipsel aus Der Hexenschöffe. Ich weiß, dass viele von euch schon darauf warten, und so langsam wird der Erscheinungstermin ja auch schon in einiger Entfernung sichtbar. Heute dürft ihr in eine Szene auf dem Rheinbacher Marktplatz hineinschnuppern und einen der sadistischsten Hexenkommissare ...
Weiterlesen …
Default Thumbnail

Literaturfest Meißen 2014: Impressionen aus Stadt, Dom und Albrechtsburg

Mein Besuch beim Literaturfest Meißen war traumhaft schön. Dieses Jahr hatte ich auch endlich mal so richtig viel Zeit fürs Sightseeing. Der Einfachheit halber bette ich euch hier nun meine Fotoalben aus Facebook ein. Auch, wenn ihr nicht bei Facebook seid, müsstet ihr die Fotos dennoch alle sehen können. Klickt ...
Weiterlesen …
Der Hexenschöffe - Schreiben mit der Stimme eines anderen

Der Hexenschöffe – Schreiben mit der Stimme eines anderen

Wiewol nach so unwiederbringlichen Ehren- Seelen- Leibs- und Gutsschanden/ den Leuten ein wenig einmal die Augen auffgehen sollen. So bleiben sie gleich wol in solcher Blindtheit/ daß sie umb Richter und Hencker bitten/ ihre Zäuber und Zäuberinnen zu verbrennen/ umb das sie gute Weynen und Früchtbahre Jahren mögen bekommen. Und ...
Weiterlesen …
Der Rheinbacher Hexenturm - ein Rundgang

Der Rheinbacher Hexenturm – ein Rundgang

Am Montag, den 10. Februar 2014, war ich endlich nach vielen vielen Jahren einmal wieder zu Gast im Rheinbacher Hexenturm. Die Besichtigung stand schon lange auf dem Plan, spielt doch mein historischer Roman Der Hexenschöffe, der im Oktober bei Rowohlt erscheint, genau dort: im und um den Hexenturm herum. Bei ...
Weiterlesen …
Cover Der Hexenschöffe

Reihjungen, Mailehen, Schlutgehen

Wenn man einen Roman mit dem Titel Der Hexenschöffe schreibt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Hauptteil der Handlung sich um die Thematik der Hexenprozesse dreht. Das ist natürlich weitgehend richtig gedacht, und selbstverständlich habe ich Quellen um Quellen zu diesem Bereich der Geschichtsschreibung gewälzt. Ich wollte und will aber ...
Weiterlesen …
Cover Der Hexenschöffe

Der Hexenschöffe – Fernab von Hebammen und Kräuterfrauen

Vor einigen Wochen stieß ich bei LovelyBooks auf eine historische Kolumne, in der eine Bloggerin ihren Unmut darüber äußerte, dass in historischen Romanen über das Thema Hexenverfolgung fast immer auf Stereotypen zurückgegriffen wird und dass sich die Geschichten um die angeklagten (meistens) Frauen allgemein sehr ähneln und oft wenig mit ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte
Leichensektionen und Mordermittlungen im Mittelalter

Leichensektionen und Mordermittlungen im Mittelalter

Immer wieder werde ich von Lesern meiner Adelina-Serie gefragt, ob Leichensektionen im (späten) Mittelalter wirklich verboten waren und warum. Auch kommt immer wieder die Frage auf, wie denn nun die Ermittllungen bzw. die Beweisführung z.B. in einem Mordfall aussahen, weil man in jener Epoche ja noch nicht über die ausgefeilten ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Rezeptbox
Mittelalterküche

Mittelalter-Rezept: Dörräpfel (ein Scheingericht)

Etwas aufwendiger, dafür aber der Hingucker auf jedem festlichen Büffet, sind die Dörräpfel, die mit Äpfeln so rein gar nichts gemein haben – abgesehen vom Aussehen. Es handelt sich um ein Scheingericht, das in England bereits im 15. Jahrhundert bekannt war. Erwähnt wird es bei Maredudd Angharad ferch Gwenhyfar, The ...
Weiterlesen …
Mittelalterküche

Mittelalter-Rezept: Fleischfladen

Zwar ist noch immer Fastenzeit, doch nicht jeder hält sich heute so strikt daran wie die Menschen im Mittelalter. Deshalb stelle ich euch heute ein Rezept für sehr schmackhafte Fleischfladen vor. Erwähnt wird dieses Rezept bereits im 14. Jahrhundert in der Rezeptsammlung Das buoch von guoter spîse (93). Ein Fladen ...
Weiterlesen …
/ Petras Blog, Lebendige Geschichte
Europa im Mittelalter: Von Städten und Kathedralen

Europa im Mittelalter: Von Städten und Kathedralen

In meinen historischen Romanen, ganz besonders in Die Gewürzhändlerin, aber auch in der Aachen-Trilogie, erfahrt ihr eine Menge über Kaufleute, Handel, Geldwechsler usw. Tatsächlich wurden der uns heute so selbstverständliche Welthandel sowie das moderne Bank- und Versicherungswesen bereits im Mittelalter begründet. Die Dokumentation, die ich für euch in diesem Artikel ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Rezeptbox
Mittelalterküche

Mittelalter-Rezept: Kalbfleischklößchen

Seid ihr auch Fleischklößchen-Fans? Ich liebe sie in allen Variationen. So zum Beispiel auch die Kalbfleischklößchen nach einem deutschen Rezept aus dem 15. Jahrhundert. Sie passen zu Reis und auch Nudeln (Kartoffeln auch, aber das ist wenig mittelalterlich). Sie werden wahlweise gekocht oder gebraten und können mit diversen Soßen kombiniert ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Rezeptbox
Mittelalterküche

Mittelalter-Rezept: Wintersuppe

Noch immer hält uns der Winer fest im Griff, was passt also derzeit besser als ein kräftiges Suppenrezept? Die Wintersuppe ist in Frankreich schon seit dem 14. Jahrhundert bekannt. Erwähnt wird sie in der Rezeptsammlung “Le Menagier de Paris” von ca. 1395. Das Rezept wurde von Redon, Odile u.a.: Die ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Rezeptbox
Mittelalterküche

Mittelalter-Rezept: Furmente

Rezepte für Furmente gibt es zuhauf, denn diese porridge-artige Speise aus Dinkel- oder Weizenkeimen oder -grütze war im gesamten Mittelalter und quer durch Europa sehr beliebt, sowohl als Hauptmahlzeit als auch als Beilage. Sehr viele dieser Rezepte sind herzhafter Natur, was unseren heutigen Essgewohnheiten nach ein wenig ungewöhnlich erscheint. Das ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Rezeptbox
Mittelalterküche

Mittelalter-Rezept: Kleine Igel

Wer glaubt, Fastfood und Fingerfood seien eine Erfindung des 20. Jahrhunderts, der irrt sich gewaltig. Schon im Mittelalter (und auch lange davor) haben die Menschen sich gerne auswärts etwas zu essen gekauft (wenn sie denn über das Geld dazu verfügten). Und natürlich wurden auch Feste gefeiert, bei denen es leckere ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Recherche
Der schwarze Tod - Die Pest im späten Mittelalter

Der schwarze Tod – Die Pest im späten Mittelalter

Die Eifelgräfin ist der erste Teil meiner historischen Kreuz-Reihe, die Mitte des 14. Jahrhunderts in der Eifel und Koblenz spielt. Einen großen Teil der Handlung habe ich in diesem Buch rund um die große Pest, den Schwarzen Tod, angesiedelt, der zwischen 1347 und 1350 weite Teile Europas auf grausame Weise ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Rezeptbox
Mittelalterküche

Mittelalter-Rezept: Gefüllte Eier (italienische)

Rezepte für gefüllte Eier gibt es wie Sand am Meer. Warum aber nicht einmal eines aus dem Mittelalter ausprobieren? Das folgende Rezept stammt aus Italien und ist seit dem 15. Jahrhundert schriftlich festgehalten, und zwar in folgendem Buch: Maestro Martino da Como, Libro de Arte Coquinaria, 15th Century; Mistress Michaele ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Rezeptbox
Mittelalterküche

Mittelalter-Rezept: Heidnische Erbsen

Das Rezept für Heidnische Erbsen stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde im Buoch von guoter spîse (Würzburg 1345/52) schriftlich festgehalten. Heidenische erweiz Wilt du machen behemmische erweiz, so nim mandelkern vnd stoz die gar cleine vnd mengez mit dritteil als vil honiges. vnd mit gu:oten wu:ertzen wol gemenget, so ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Recherche
Europa im Mittelalter: Von Rittern und Turnieren

Europa im Mittelalter: Von Rittern und Turnieren

Mein historischer Roman Die Eifelgräfin spielt auf der Burg Kempenich (Eifel) im Jahre 1348. Zu jener Zeit waren Gedankengut und Tugenden des Rittertums noch allgegenwärtig. Im Roman habe ich mich bemüht, die damaligen Lebensumstände, das Weltbild der Menschen und vor allem auch das Leben auf einer mittelalterlichen Burg möglichst anschaulich ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte, Rezeptbox
Mittelalterküche

Neues Mittelalter-Rezept: Barad

Barad sind frittierte Teigkügelchen in Honig (Fried dough in honey) Das Rezept stammt aus Mesopotamien und ist seit dem 13. Jahrhundert schriftlich niedergelegt (al-Baghdadi 211/13). Hier die englische Übersetzung des Rezepts: Take best white flour, made into a dough, and leave to rise. Put a basin on the fire, with ...
Weiterlesen …
/ Lebendige Geschichte
Die Frau als Händlerin im Mittelalter

Die Frau als Händlerin im Mittelalter

Man schreibt das Jahr 1351. Als Luzia mit ihrer Herrschaft die Wintermonate in Koblenz verbringt, ist die Bauerntochter überwältigt: Das Leben in der Stadt ist so aufregend! Ihr Glück scheint vollkommen, nachdem der Gewürzhändler Martin Wied sie um ihre Mitarbeit bittet: Ingwerwurzeln, Safranfäden, Paradieskörner, Zitronenöl, Muskatnuss – Luzia entdeckt ihre ...
Weiterlesen …

Teilen mit