Eine lange Weile ist seit meinem letzten Tagebucheintrag vergangen. Ganz genau 70 Tage! Die meiste Zeit davon lag mein Manuskript im Lektorat, deshalb gab es nicht allzu viel Neues zu berichten. Seit einer Woche nun habe ich das Manuskript nun wieder zurück und deshalb will ich euch heute ein bisschen über das Lektorat zu erzählen, über meine Arbeitsweise und die meiner Lektorin sowie über die immense Wichtigkeit eines Lektorats an sich. Selbstverständlich gibt es auch wieder einen kurzen Einblick in die Geschichte und noch einiges mehr.

Ich wünsche euch viel Vergnügen bei Tag 208 meines Schreibtagebuchs!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In meinem Schreibtagebuch berichte ich Schritt für Schritt, wie mein historischer Roman Das Kreuz des Pilgers entsteht.

Stell mir Fragen!

Was wolltest du mich (also die Autorin) schon immer mal fragen? Oder möchtest du zum Schreibtagebuch oder dem Manuskript etwas Bestimmtes wissen oder mir mitteilen? Deine Fragen und Anmerkungen kannst du in den Kommentaren stellen und ich werde sie in einem der kommenden Videos beantworten, so gut ich kann.

Der Roman Das Kreuz des Pilgers wird Ende August 2021 bei HarperCollins erscheinen.

Musik im Video: Paint the Sky by Hans Atom (c) 2015 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://ccmixter.org/files/hansatom/50718 Ft: Miss Judged

*************************************

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”
Die Frau im (späten) Mittelalter: Von Irrtümern, Falschmeldungen und Missverständnissen
Die Mär von den jungen Toten
Leser fragen – Petra Schier antwortet
Herausforderungen beim Schreiben: Einzelroman vs. Buchserie vs. Buchreihe
Kein (gutes) Buch ohne Lektorat!
Die Sache mit der Inspiration
Von Plot Bunnies und Figuren, die sich in einen Roman einschleichen

*************************************

Koblenz, 1379: Als die junge Grafentochter Reinhild von Wegelagerern übermannt wird, wähnt sie sich dem Tode nah. Zum Glück kommen ihr der Pilger Palmiro und sein Weggefährte Conlin zu Hilfe, bringen die Übeltäter zur Strecke und retten Reinhild. Für ihren Mann kommt die Rettung allerdings zu spät. Auf ihrem Weg zurück in die Heimat begleiten Conlin und Palmiro die junge Frau. Nur langsam erholt sie sich von den schrecklichen Ereignissen, und doch entwickelt sie zarte Gefühle für Conlin. Dabei weiß sie genau, dass ihr Vater eine solche Verbindung niemals gutheißen würde. Und damit nicht genug, führt Palmiro einen Schatz mit sich, der sie alle erneut in Gefahr bringen kann.

Das Kreuz des Pilgers

Petra Schier

Historischer Roman
HarperCollins
ca. 450 Seiten
ISBN 978-3749901-58-6
11,- Euro / eBook 8,99 €

Erscheint am 24. August 2021 als Taschenbuch, eBook und ungekürztes Hörbuch

Teilen mit

Besuche heute: 1 / Besuche insgesamt: 70