Textschnipsel Nr. 1: Kuschelglück und Gummistiefel

Textschnipsel Nr. 1: Kuschelglück und Gummistiefel

Hat jemand Lust, mit mir zu lachen? In meinem nächsten Lichterhaven-Roman Kuschelglück und Gummistiefel (erscheint im März 2023) schaut die 14-jährige Michelle sich mit ihren gleichaltrigen Freunden Mirko und Celeste sowie der 19-jährigen Lynn und dem 17-jährigen Tim den Film “Die Mumie” mit Brennan Fraser an. Hier dürft ihr exklusiv vorab und noch unlektoriert lesen, was sie über den Film (bzw. dessen Beginn) denkt: Nach einigen Minuten runzelte sie die Stirn, nach einigen weiteren verzog sie spöttisch die Mundwinkel. »Was ist das denn für ein Sch…eibenkleister? Das ist ja wohl der schrottigste Quatsch aller Zeiten!«, schimpfte sie. »Ich meine: Hallo? ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 1:  Frühlingsmorgen (Willkommen in Rodderbach, Band 1)

Textschnipsel Nr. 1: Frühlingsmorgen (Willkommen in Rodderbach, Band 1)

Immer wieder werde ich gefragt, wann denn nun endlich die lange angekündigte Eifel-Liebesromanreihe bei Weltbild erscheinen wird. Es freut mich riesig, dass so viele von euch schon so gespannt darauf warten. Momentan arbeite ich wie wild an der Fertigstellung des Manuskripts, das nämlich kommende Woche im Lektorat sein muss. Das hört sich gut an, nicht wahr? Denn dann kann es ja nicht mehr allzu lange dauern, bis das Buch erscheint. Tut es auch nicht. Im Frühjahr 2023 ist es endlich so weit. Yay! Da ich neben dem Schreiben auch fleißig überarbeite, dachte ich mir, das jetzt der beste Zeitpunkt wäre, ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 3: Auf tapsigen Pfoten ins Glück

Textschnipsel Nr. 3: Auf tapsigen Pfoten ins Glück

Momentan ist es mal wieder arbeitsbedingt sehr ruhig in meinem Blog, aber keine Sorge, das ändert sich bald wieder. Damit ihr wenigstens etwas zu lesen bekommt, habe ich heute einen weiteren Textschnipsel für euch, denn immerhin erscheint ja schon ganz bald mein neuer Weihnachtsroman Auf tapsigen Pfoten ins Glück. In diesem Schnipsel begegnen sich die beiden Hauptfiguren, nein, genau genommen alle drei, zum allerersten Mal persönlich. Ich wünsche euch viel Vergnügen mit dieser Szene! Aus dem 5. Kapitel Rund um das Wohnhaus waren Bemühungen zu erkennen, ähnlich wie vor dem Laden englische Gartenträume wahrwerden zu lassen, doch offenbar stand das ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 2: Auf tapsigen Pfoten ins Glück

Textschnipsel Nr. 2: Auf tapsigen Pfoten ins Glück

Hier kommt der zweite Textschnipsel aus meinem neuen Weihnachtsroman für euch. Heute lernt ihr Oliver und Scottie kennen, und ich hoffe, dabei werdet ihr viel Spaß haben. ;-) Aus dem 3. Kapitel »Du kleines Rabenaas, was hast du mit meinem Schuh gemacht?«, schimpfte Oliver, konnte sich das Lachen beim Anblick des unförmigen Klumpens Leder, den er aus dem Körbchen seines neuen Mitbewohners Scottie gefischt hatte, nicht verkneifen. Scottie, seines Zeichens Bordeauxdogge mitten in der Pubertät, legte nur den Kopf schräg und blickte mit vollkommener Unschuldsmiene zu seinem neuen Herrchen auf. Ich weiß gar nicht, was du meinst. Der Schuh lag ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 2: Das Geheimnis des Pilgers

Textschnipsel Nr. 2: Das Geheimnis des Pilgers

Wieder wird es Zeit für einen Textschnipsel aus meinem Ende August erscheinenden historischen Roman Das Geheimnis des Pilgers, diesmal allerdings ohne Anmerkungen meiner Lektorin, weil es schlicht keine gab. :-) Ich habe euch das allererste Zusammentreffen von zwei zentralen Figuren dieses Bandes herausgesucht, das, wie ich finde, gleich eine gewisse Grundstimmung wiedergibt. Ich hoffe, der Ausschnitt wird euch gefallen. Aus dem 5. Kapitel Da das Burgtor von einer Trauerprozession blockiert wurde, wählte Palmiro den Weg über die Scharren, den Entenpfuhl und die Leere, um hernach über den Fischmarkt zum Hafen zu gelangen. Die Trauergemeinde beneidete er nicht gerade, denn der ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 1: Auf tapsigen Pfoten ins Glück

Textschnipsel Nr. 1: Auf tapsigen Pfoten ins Glück

Wir haben bereits Mitte Juli, was bedeutet, der September ist gar nicht mehr so fern. Deshalb präsentiere ich euch heute den ersten Textschnipsel aus meinem kommenden Weihnachtsroman Auf tapsigen Pfoten ins Glück. Das passt auch wunderbar zu meiner noch kommenden Christmas in July-Aktion. Wenn ihr darüber mehr wissen möchtet, haltet die Augen offen. Infos folgen in Kürze. Als Schnipsel habe ich euch einen Ausschnitt aus dem zweiten Kapitel herausgesucht, in dem es gleich ganz schön zur Sache geht. Denn das, was da passiert, wird meine Figuren den gesamten Roman die gesamte Geschichte über sehr beschäftigen. Eigentlich ist der Weihnachtsroman diesmal ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 1: Das Geheimnis des Pilgers

Textschnipsel Nr. 1: Das Geheimnis des Pilgers

Es ist schon eine kleine Ewigkeit her, dass ich euch einen Textschnipsel aus einem meiner Manuskripte präsentiert habe. Die letzten Monate waren dazu einfach viel zu chaotisch. Doch da in sechs Wochen der zweite Band meiner Pilger-Trilogie, Das Geheimnis des Pilgers, das Licht der Welt (oder vielmehr des Buchhandels) erblicken wird, habe ich euch doch mal wieder einen Ausschnitt herausgesucht. Es handelt sich um ein Stück aus dem ersten Kapitel, in dem eine historisch belegte Person mit einer meiner weiblichen Hauptfiguren, Reinhild, zusammentrifft. Die Jüdin Reynette Bonenfant hat zu jener Zeit, also 1379, tatsächlich in Koblenz gelebt und als Geldverleiherin ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 1: Nur eine Fellnase vom Glück entfernt

Textschnipsel Nr. 1: Nur eine Fellnase vom Glück entfernt

Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass ich euch seit einer halben Ewigkeit keinen Textschnipsel mehr kredenzt habe. Da ich in wenigen Tagen meinen nächsten Lichterhaven-Roman Nur eine Fellnase vom Glück entfernt ins Lektorat entlassen werde, fand ich, dass der Zeitpunkt gerade perfekt passt, um diesen Zustand zu ändern. Insbesondere, weil ich beim Überarbeiten gerade über eine richtig schöne und witzige Szene gestolpert bin. Ich wünsche euch gute Unterhaltung! Aus dem 8. Kapitel Henning genoss das angenehme Schweigen, das sich erneut zwischen ihnen einstellte, während sie den noch etwa zehnminütigen Weg bis zur Piratenbucht zurücklegten. Vom Deichweg aus war sie so ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 3: Plätzchen gesucht – Liebe gefunden

Textschnipsel Nr. 3: Plätzchen gesucht – Liebe gefunden

In wenigen Wochen erscheint bereits mein neuer Weihnachtsroman, was ein guter Grund ist, euch noch einen letzten Textschnipsel vorzustellen, damit ihr schon mal ein bisschen Vorfreude tanken könnt. Ich habe hierzu eine Textstelle ausgewählt, die diesmal nicht besonders witzig oder romantisch ist, sondern die die ganz besondere Freundschaft, die Ricarda und Frank verbindet, sehr emotional verdeutlicht. Ich will auch gar nicht weiter darauf eingehen, denn worum es geht, erschließt sich aus dem Zusammenhang. Gerne dürft ihr mir in den Kommentaren eure Eindrücke zu dieser Szene mitteilen. Aus dem 11. Kapitel Aus Gewohnheit begann Ricarda, die Fotos chronologisch und nach Anlässen ...
Weiterlesen …
Heute schon geküsst?

Heute schon geküsst?

Heute ist der Internationale Tag des Kusses Zu diesem Anlass ist mir spontan eine Idee gekommen. Ich stelle euch hier mal ein paar Küsse aus meinen Romanen vor. Nicht immer sind es erste Küsse, aber besonders wichtige, intensive oder romantische. Aber Vorsicht, das sind natürlich gleichzeitig auch Spoiler. ;-) Zunächst aber noch ein altes Musikvideo, das euch vielleicht ein bisschen auf die folgenden Texte einstimmt. Ich finde, es passt geradezu perfekt zum heutigen Tag. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Gilbert O’Sullivan – What’s in a Kiss (Official Video) ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 2: Plätzchen gesucht, Liebe gefunden

Textschnipsel Nr. 2: Plätzchen gesucht, Liebe gefunden

Derzeit komme ich kaum richtig zum Bloggen, wie ihr sicher bereits bemerkt habt. Hauptsächlich die Montagsfotos poste ich regelmäßig. Damit ihr aber auch noch andere Inhalte zu lesen bekommt, habe ich euch heute noch mal einen Textschnipsel aus dem kommenden Weihnachtsroman Plätzchen gesucht – Liebe gefunden herausgesucht. Diesmal ohne Naila, dafür aber mit Ricarda, von der sich ja so viele von euch gewünscht hatten, dass ich ihre Geschichte erzähle. Viel Spaß! 3. Kapitel »Wir sollten diese Fotosession hinter uns bringen, solange das Wetter noch so schön ist.« Laura Sternbach legte die Tasche mit ihrer Fotoausrüstung auf einem der niedrigen Tische ...
Weiterlesen …
Textschnipsel Nr. 1: Plätzchen gesucht, Liebe gefunden

Textschnipsel Nr. 1: Plätzchen gesucht, Liebe gefunden

Der gesamte Mai hat sich dieses Jahr offenbar vorgenommen, ein April zu werden, zumindest wettermäßig. Da dachte ich, ich kann auch ruhig schon mal ein bisschen Novemberwetter in den Blog packen und euch den ersten (inzwischen lektorierten) Textschnipsel aus meinem diesjährigen Weihnachtsbuch kredenzen. Immerhin dauert es nur noch – O mein Gott! – vier Monate, bis es in die Buchhandlungen kommt und ihr es komplett lesen könnt. Meine Lektorin schrieb in ihrer Mail, die sie mir bei der Rückgabe des lektorierten Manuskripts mitgeschickt hat, Folgendes: Naila ist ja besonders goldig. Ihre Selbstverliebtheit ist zu putzig. :-) Deshalb habe ich mir ...
Weiterlesen …

Teilen mit