Am 4. Adventsonntag (19. Dezember 2021) habe ich meine Hilfsaktion in Form der Bücherversteigerungen offiziell beendet. Stand 23.12.2021 sind unglaubliche 6115,- Euro zusammengekommen! Das ist der Wahnsinn! Ich bin immer noch ganz geflasht und erfüllt von Dankbarkeit für die große Hilfs- und Spendenbereitschaft, die zu dieser tollen Summe geführt haben.

Hier nun zunächst meine Videobotschaft zu dem phänomenalen Ergebnis der Bücherversteigerung und weiter unten dann die genauen zahlen und Daten sowie Links zu den unterstützten Projekten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was geschieht nun mit dem gespendeten Geld?

Ich habe mir die Entscheidung über die Verwendung nicht leichtgemacht und diverse Hilfsprojekte und -möglichkeiten im Ahrtal genau geprüft. Daraufhin bin ich zu dem Entschluss gekommen, das Geld aufzuteilen, und zwar wie folgt:

Verwendung der Spenden

Stand 14.03.2022

1670,- gehen an:

Förderverein Zeltlager Ahrbrück

Zum Hintergrund: Ich lebe jetzt seit 1994 hier in der Eifel. Über meinen Mann, den ich damals schon kennenlernte und mit dem ich seit 1996 zusammen bin, kam ich natürlich auch mit so manchen Traditionen und Gepflogenheiten in Berührung. So auch mit der Katholischen Zeltlagergemeinschaft Ahrbrück, die jedes Jahr (außer jetzt während Corona) seit 1972 im Sommer ein 10-tägiges Zeltlager für bis zu 200 Kinder aus der Gegend in und um Ahrbrück (Verbandsgemeinde Altenahr) veranstalten. In 2022 jährt sich diese Tradition zum 50. Mal und natürlich hoff(t)en alle Beteiligten, dass das Jubiläums-Zeltlager wieder stattfinden kann.

In der Flutnacht wurde jedoch die gesamte Ausrüstung, die in der Unterkirche Ahrbrück gelagert wurde, zerstört. Ein Schaden von rund 80000 Euro!

Über eine Bekannte, die zum Organisationsteam des Weihnachtsmarktes in unserem Nachbarort Staffel gehört, erfuhr ich erst davon und dass die Spende, die man traditionell jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt sammelte, dieses Jahr dem Fördererein Zeltlager Ahrbrück zugute kommen sollten.

Von meinem Mann und dessen Bruder, die beide mehrmals als Kinder bzw. Jugendliche ebenfalls solche Zeltlager mitgemacht hatten, habe ich über die Jahre viele lustige BEgebenheiten erfahren, die sich während dieser Ferienfreizeiten zugetragen haben. Deshalb stand mein Entschluss, daas zeltlager bzw. den Förderverein zu unterstützen, schnell fest.

Der o.g. Betrag wurde am 1. Adventsonntag bereits auf dem Weihnachtsmarkt in 53506 Staffel an ein Mitglied des Fördervereins übergeben. Bei der Gelegenheit erfuhr ich auch, dass es insgesamt eine große Spendenbereitschaft gegeben habe, sodass der Förderverein inzwischen recht positiv in die Zukunft schaut und entschlossen ist, das Zeltlager 2022 wieder stattfinden zu lassen.

Hier geht es zur Webseite des Fördervereins Zeltlager Ahrbrück.

1500,- gehen an:

Eine Familie in Kreuzberg, mit der wir persönlich bekannt sind (Arbeitskollege meines Mannes) und deren Haus von der Flut schwer beschädigt wurde, sodass es derzeit unbewohnbar ist. Die Familie möchte namentlich nicht genannt werden. Hier nur zwei Fotos vom Erdgeschoss des Hauses, das sich inzwischen im Rohbaustadium befindet, nachdem es komplett entkernt werden musste. Evtl. werden später noch weitere Fotos folgen.

Ergänzung vom 26.12.2021: Eine Spenderin hat mich nach Ende der Aktion darum gebeten, den Betrag um 50,- Euro zu erhöhen. Dazu hat sie mit diesen Betrag überwiesen. Somit erhält die Familie insgesamt 1550,- Euro.

535,- Euro gehen an:

Kath. Bücherei Ahrbrück, die von der Flut vollständig zerstört wurde, da sie sich in der Unterkirche, also im Keller der Kirche direkt neben der Ahr befand.

Zusätzlich werde ich noch eine große Bücherspende tätigen, die einen Satz all meiner bisherig erschienenen Romane enthält sowie eine von der Bücherei getätigte Auswahl der Einreichungen für die beiden DELIA-Literaturpreise 2022, die ich im Jahr 2021 erhalten habe (insgesamt bis zu 200 Bücher).

Die Übergabe der Geld- und Bücherspenden erfolgt nach Absprache mit dem Bücherei-Team im April 2022, wenn der Umzug der Bücherei aus dem jetzigen Container am Ahrbrücker Bahnhof in das Übergangs-Domizil im Backes in Pützfeld durchgeführt worden ist.

Am 28. Dezember 2021 wurden noch einmal 25,- Euro auf mein Konto überwiesen mit der Bitte, dieses Geld dem Spendentopf hinzuzufügen. Da sich daraus ein “krummer” Endstand von 6190,- Euro ergeben hätte, habe ich selbst noch einmal aufgerundet auf 6200,- Euro. Die nun überschüssigen 35,- Euro habe ich der Spende für die Bücherei hinzugefügt.

Hier geht es zu einer AW-Wiki-Infoseite über die Bücherei, die allerdings noch nicht auf dem neuesten Stand ist.

1800,- gehen an:

5 Euro Haus

Die Idee des Begründers Jörg Burghardt: “Wenn möglichst viele Spender nur Euro 5,00 im Monat für die betroffenen Häuser / Familien spenden, dann merken das die Spender nicht.

Wenn es jetzt aber gelingt, 100, 200, 300 oder 400 Spender zu gewinnen, die regelmäßig nur 5 Euro im Monat spenden, dann merken das die Empfänger auf Ihren Konten aber ganz gewaltig!

Wir arbeiten 100% von Mensch zu Mensch. Ihre Spenden sind nicht zweckgebunden. Ihre Spenden dienen der Existenzsicherung. ” (Quelle: https://www.joerg-burghardt.de/5-euro-haus)

Am liebsten hatte ich alle (Stand heute) 50 Objekte unterstützt, doch das würde den Rahmen meiner Hilfsaktion natürlich sprengen. Deshalb habe ich mir alle Objekte angeschaut und dann eine Auswahl getroffen.

12 Objekte (oder vielmehr die Menschen dahinter), die derzeit auf der Webseite von Jörg Burghardt aufgeführt sind, werde ich via Dauerauftrag für 12 Monate mit je 12,50 Euro/Monat unterstützen.

Folgende Projekte habe ich mir zur Unterstützung herausgesucht und auch bereits sowohl die Dauerauftrage (24.12.2021 bis 24.11.2022) eingerichtet als auch die Paten oder Patinnen der einzelnen Objekte benachrichtigt.

1.
Ingrid und Christof in Altenburg
Objekt 04

www.joerg-burghardt.de/andrea

2.
Thomas Klein in Dernau
Objekt 05

www.joerg-burghardt.de/dernau

3.
Hotel von Franziska in Dernau
Objekt 06

www.joerg-burghardt.de/jutta

4.
Haus von Michael in Reimerzhoven
Objekt 17

www.joerg-burghardt.de/michael

5.
Familie Meyer in Altenburg
Objekt 18

www.joerg-burghardt.de/sascha

6.
Seit 12.01.2022:
Markus Fuhrmann in Mayschoß
Objekt 56

https://www.joerg-burghardt.de/fuhrmann

Auf Bitten einer der Pat:innen habe ich den Dauerauftrag für die Familie Hoang in Marientheal (Objekt 19, www.joerg-burghardt.de/hoang) umgewidmet auf Markus Fuhrmann aus Mayschoß, weil die Finanzierung für die Familie Hoang durch erfreulich viele Spender:innen inzwischen gesichert ist. Markus und seine Familie benötigen aber immer noch ganz viel Hilfe, deshalb haben die Pat:innen der Familie Hoang sich auch Markus’ Haus angenommen.

7.
Andrea in Mayschoß
Objekt 27

www.joerg-burghardt.de/mayscho%C3%9F

8.
Hundesportverein Untere Ahr Sinzig e.V.
Objekt 30

www.joerg-burghardt.de/hund

9.
Seit 14.03.2022:
Familie Krämer in Mayschoß-Laach
Objekt 59

https://www.joerg-burghardt.de/krämer

Auf Bitten einer der Pat:innen habe ich den Dauerauftrag für die Familie Deißler in Bad Neuenahr (Objekt 32, www.joerg-burghardt.de/lucas) beendet, weil die Finanzierung für die Familie Deißler durch erfreulich viele Spender:innen inzwischen gesichert ist. Viele Familien benötigen aber immer noch ganz viel Hilfe, deshalb habeich den Dauerauftrag umgewidmet auf die Familie Krämer aus Mayschoß-Laach.

10.
Familie Stodden in Rech
Objekt 37

www.joerg-burghardt.de/lydia

11.
Hebamme Andrea Mausberg Ahrweiler
Objekt 40

www.joerg-burghardt.de/sandra

12.
Rolf aus Blankenheim – Ahrhütte
Objekt 47

www.joerg-burghardt.de/rolf

Wenn ihr euch näher über das 5 Euro Haus informieren und vielleicht selbst das eine oder andere Objekt unterstützen möchtet, dann schaut mal auf die Webseite dieses einmaligen Spendenprojekts. Es werden noch ganz, ganz viele Unterstützer:innen gesucht! Gerne dürft ihr das natürlich auch eurer Familie, euren Freund:innen und Bekannten weitererzählen.

322,50 gehen an:

Spenden Shuttle e.V.

Dieser gemeinnützige Verein wurde von den Initiator:innen des Helfer Shuttles gegründet und unterstützt die Betroffenen direkt vor Ort auf vielfältige Weise.

Alle Informationen über die Arbeit des Vereins findet ihr auf dessen Webseite.

322,50 Euro gehen an

Die AHRche e.V.

Dieser gemeinnütziger Verein, unterstützt die Betroffenen ebenfalls direkt vor Ort mit vielfältigen Hilfsleistungen und -aktionen.

Nähere Informationen findet ihr auf der Webseite des Vereins.

Garantiert werden somit 100 Prozent der von mir eingenommenen Spendengelder direkt den Flutopfern des Ahrtals zugutekommen. So ist sichergestellt, dass keinerlei Bearbeitungs- oder Verwaltungsgebühren oder dergleichen abgezogen werden.

Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei allen großzügigen Spender:innen (die Liste ist hier einsehbar) sowie bei den vielen Kolleg:innen, die spontan Bücherpakete zum Versteigern zur Verfügung gestellt haben:

Laura Albers
Martina André
Tabea Bach
Hanna Caspian
Charly von Feyerabend
Michaela Göhr
Persephone Haasis
Carolin Hagebölling
Liv Helland
Anne Jacobs
Micaela Jary
Stina Jensen
Regine Kölpin
Valerie Korte
Marie Lacrosse
Marie Lamballe
Iny Lorentz
Monika Maifeld
Michelle Marly
Alessa May
Stefanie Neeb
Swantje Oppermann
Susanne Oswald
Beate Rygiert
Angelika Schwarzhuber
Marie von Stein
Anja Ukpai
Nicole Walter
Felicity Whitmore

Auch bei den Verlagen Rowohlt und HarperCollins bedanke ich mich herzlich für die Unterstützung in Form von kostenlos zur Verfügung gestellten Exemplaren meiner eigenen Romane zur Versteigerung!

Teilen mit

Besuche heute: 1 / Besuche insgesamt: 293