Was sind eigentlich die Korrekturfahnen und was korrigiert man da? Und yay, ich habe ein ganz besonderes Paket erhalten! Um diese beiden Themen dreht sich mein neuer Eintrag ins Schreibtagebuch.

Aber Autsch! Was für ein Ritt! Wie ihr am Datum des Tagebucheintrags sehen könnt, war er eigentlich für gestern geplant. leider hat mir aber die Technik einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Ausgerechnet bei einem Video, das wegen gleich zweier wichtiger Themen etwas länger geworden ist.

Als ich es nämlich schneiden und konvertieren wollte, fiel mir auf, das die *mkv-Datei, in der das Video vorlag, an zwei winzigen Stellen beschädigt ist. Sie ließ sich auf dem PC einwandfrei abspielen, doch das Umwandeln in ein anderes Format funktionierte ebenso wenig wie das bearbeiten der beschädigten Datei. Nichts fruchtete, und ich habe wirklich alles versucht. Ein ganzer Arbeitstag ist mir dadurch flöten gegangen, wie man so schön sagt.

Warum ich dann nicht einfach das Video neu aufgenommen habe?

Aus zweierlei Gründen: 1. wäre es einfach nicht mehr so geworden wie das erste, insbesondere was das Paket angeht, von dem ich eingangs sprach. 2. bin ich bei so was echt stur. ich will eine Lösung finden, egal wie.

Diese Lösung sah dann letztlich so aus, dass ich mit meiner vorhandenen Technik eine Bildschirmaufnahme des laufenden Videos angefertigt habe. Dabei musste ich an den zwei beschädigten Stellen dann tricksen und die fehlenden Sekunden mittels Standbild und neu eingesprochenem Text wiederherstellen. Das Ergebnis ist nicht perfekt, aber immerhin habe ich den Großteil des Videos gerettet.

Zwar ist der Ton nicht so gut wie sonst, aber ich hatte jetzt einfach nicht mehr den Nerv, auch noch den Hall in der Autsdiospur herauszufiltern. Ich denke, man kann dem Video trotz allem jetzt sehr gut folgen.

Überzeugt euch bitte selbst. ;-)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie ihr gemerkt habt, habe ich nun auch die “Tagezählung” bei den Tagebucheinträgen aufgegeben. ab sofort werde ich nur noch das jeweils aktuelle Datum angeben. Da ich plane, das Schreibtagebuch auch für die beiden Folgebände der Trilogie weiterzuführen, ist es so einfacher und übersichtlicher.

Stellt mir Fragen! Was wolltet ihr mich schon immer mal fragen? Oder möchtet ihr zum Schreibtagebuch oder dem Manuskript etwas Bestimmtes wissen oder mir mitteilen? Eure Fragen und Anmerkungen könnt ihr in den Kommentaren stellen und ich werde sie in einem der kommenden Videos beantworten, so gut ich kann.

Musik im Video: Paint the Sky by Hans Atom (c) 2015 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://ccmixter.org/files/hansatom/50718 Ft: Miss Judged

*************************************

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”
Benefizlesungen auf Zoom für die Flutopfer im Kreis Ahrweiler
Die Frau im (späten) Mittelalter: Von Irrtümern, Falschmeldungen und Missverständnissen
Die Mär von den jungen Toten
Leser fragen – Petra Schier antwortet
Herausforderungen beim Schreiben: Einzelroman vs. Buchserie vs. Buchreihe
Kein (gutes) Buch ohne Lektorat!
Die Sache mit der Inspiration
Von Plot Bunnies und Figuren, die sich in einen Roman einschleichen

*************************************

1379: Im Schutz einer Handelskarawane wollen Reinhild und ihr Gemahl in ihre Heimat Koblenz zurückkehren. Als sie von einer marodierenden Räuberbande überfallen werden, entgeht Reinhild nur knapp dem Tod, während für ihren Mann jede Hilfe zu spät kommt. Langsam erholt sie sich von den schrecklichen Ereignissen, doch sie weiß: Um ein Auskommen für sich und ihren Sohn zu haben, wird sie wieder heiraten müssen. Ein Gedanke, der ihr Angst macht. Trotzdem wird ihr immer klarer, dass es nur einen Mann gibt, der dafür für sie in Frage kommt – auch wenn sie sicher ist, dass ihr Vater diese Verbindung niemals gutheißen wird.


Das Kreuz des Pilgers

Petra Schier

Historischer Roman
HarperCollins
ca. 450 Seiten
ISBN 978-3749901-58-6
11,- Euro / eBook 8,99 €

Erscheint am 24. August 2021 als Taschenbuch, eBook und ungekürztes Hörbuch

Teilen mit

Besuche heute: 1 / Besuche insgesamt: 60