Heute hat es so viele News für mich gehagelt, dass ich gar nicht alle an einem Tag bloggen kann. Deshalb habe ich mir die “prominenteste” Nachricht herausgesucht und werde die anderen in den nächsten Tagen nachschieben. allerdings voraussichtlich immer nur als Kurzmeldungen, so wie diese hier heute, denn ich stecke heftigst und ganz tief in meinem Manuskript zum zweiten Pilgerroman. Verzeiht mir also bitte, wenn ich ein wenig kurz angebunden bin.

Wie ihr schon auf dem Beitragsbild sehen könnt, hat es mein historischer Roman Die Rache des Lombarden, der dritte Band meiner Lombarden-Trilogie, auf die Shortlist für den HOMER 2022 geschafft, das ist der Literaturpreis für den besten historischen Roman des Vorjahres. Die komplette Shortlist könnt ihr HIER einsehen und wow, da bin ich mal wieder in illustrer Gesellschaft gelandet, findet ihr nicht auch?

Die Preisverleihung findet im Oktober in Ingolstadt statt, es bleibt also noch jede Menge Zeit zum Hoffen und Bangen. *lach* Zum Daumendrücken selbstverständlich auch.

Verliehen wird der HOMER alljährlich von der gleichnamigen Vereinigung von Autorinnen und Autoren historischer Romane. Nominiert war ich schon des Öfteren, aufs Siegertreppchen habe ich es allerdings bisher noch nicht geschafft. Mal sehen, wie es dieses Jahr wird.

Teilen mit

Besuche heute: 1 / Besuche insgesamt: 64