Noch gar nicht richtig (vor-)weihnachtlich

Noch gar nicht richtig (vor-)weihnachtlich

Manche Jahre sind wirklich schwierig. Und anstrengend. 2020 war schon so ein Jahr wegen der ganzen Lockdowns usw. 2021 hat das Ganze dann noch mal getoppt, indem es uns hier im Kreis Ahrweiler und angrenzenden Regionen die fürchterliche Flut beschert hat. Nun ist es inzwischen der achte Dezember (und ja, Montag war am 6., aber da habe ich mein Montagsfoto schon wieder mal nicht geschafft). Mein kaputter PC ist inzwischen durch ein nagelneues Gerät ersetzt, das nun auch endlich so weit eingerichtet ist, dass ich damit arbeiten kann. Ein bisschen Feintuning muss ich nebenher erledigen, bis alles wieder läuft wie ...
Weiterlesen …
Funkloch. Oder: Online-Shopping in der Eifel im 21. Jahrhundert

Funkloch. Oder: Online-Shopping in der Eifel im 21. Jahrhundert

Zum zweiten Mal in Folge muss ich mein Montagsfoto dienstags posten, und immer noch ist mein PC schuld. Ich habe nämlich bisher noch keinen neuen und muss mich mit dauernden abstürzen und hin und wieder meinem Laptop durchhangeln. Letzterer hat leider keinen Zugriff auf das Netzwerk, wenn der Hauptcomputer ausfällt, und ich will jetzt auch nicht immerzu alle externen Festplatten umkoppeln. Deshalb momentan Sparflamme. ABER! Ja, ihr wisst es, wenn ihr meinen Blog schon länger verfolgt: Es gibt immer ein Aber. Heute habe ich endlich einen PC gefunden, der meinen zukünftigen Ansprüchen hoffentlich genügen wird. Das war gar nicht so ...
Weiterlesen …
Bluescreen of Death. Oder: Ich hab jetzt keine Zeit für so einen Sch***!

Bluescreen of Death. Oder: Ich hab jetzt keine Zeit für so einen Sch***!

Neeeiiin, echt jetzt? Warum? Warum ich? Warum heute? So in etwa habe ich geflucht (und noch ein bisschen übler), als mein Computer heute Morgen beschlossen hat, mir sein baldiges Ableben mitzuteilen. Das tat er, unsensibel wie Computer nun mal sind, auf derbe Weise, indem er mir einen Bluescreen of Death serviert hat. Schon mal davon gehört? Oder selbst erlebt? Ein blauer Bildschirm mit variablen Fehlermeldungen (je nach Ursache und Heiterkeit des Geräts) und einem traurigen Smily: :(. Vielen Dank, Microsoft! Nun wäre ein einmaliger Bluescreen jetzt noch nicht sooo übel und die Ursache möglicherweise recht schnell behoben, aber wenn er ...
Weiterlesen …
Es riecht nach Schnee ...

Es riecht nach Schnee …

Mögt ihr die Gilmore Girls? Ich bin ja bekennender Fan, spätberufen zwar, weil ich die Serie erst für ich entdeckt habe, lange nachdem die bei uns erstmals im TV lief, aber eben ein Fan. Lorelai Gilmore hat diese Fähigkeit, Schnee zu riechen, kurz bevor er fällt. Selbst dann, wenn der Wetterbericht behauptet, es gäbe überhaupt keinen Schnee. Und wie ihre Tochter Rory so schön sagt: Das ist etwas wie Hunde und hochfrequente Geräusche. Es ist etwas, das nur du riechen kannst. Ich habe euch mal zwei Szenen aus der Serie hier eingebunden, allerdings konnte ich sie nur im Originalton auf ...
Weiterlesen …
Bewegungs-Fan oder Sport-Muffel?

Bewegungs-Fan oder Sport-Muffel?

Ich mache ja regelmäßig Sport – oder zumindest bemühe ich mich darum. Schon seit vielen Jahren. Dabei habe ich schon viel ausprobiert, von täglich über drei- bis viermal die Woche, immer eine Stunde, eine dreiviertel Stunde, was auch immer. Allerdings bin ich kein ausgemachter Bewegungs-Fan. Wenn ich die Wahl habe, stelle ich mich eher in die Couch-Potatoe-Ecke (oder vielmehr setze ich mich, das ist bequemer). Mein innerer Schweinehund ist in dieser Hinsicht leider immer mal wieder erfolgreich und sabotiert meine Bemühungen. Das kennt ihr vielleicht auch, es sei denn, ihr gehört zu den Menschen, die mit den Sporter:innen-Gen geboren wurden ...
Weiterlesen …
Das Montagsfoto am Dienstagabend mit grünem Licht fürs Ahrtal

Das Montagsfoto am Dienstagabend mit grünem Licht fürs Ahrtal

Wegen des Feiertags (und meiner Verpeiltheit) gibt es diese Woche das Montagsfoto erst dienstagsabends und deshalb mit dem “falschen Wetter”. Am Montag war nämlich bei uns noch schönster Sonnenschein, doch heute gab es für das Foto nur noch grauen Himmel und Nieselregen. Das Blaue, das ihr in unserem Hühnergarten sehen könnt, bleibt uns leider zukünftig erst einmal erhalten. Es handelt sich um Netze, die sogar noch erweitert werden müssen, um unsere Hühnerschar vor einem penetranten Bussard und einem ebenso fiesen Habicht zu schützen, die in den vergangenen zwei Wochen ganze acht Hennen gemeuchelt haben. Schön sind diese Netze halt nicht, ...
Weiterlesen …
Die Tür an der Decke

Die Tür an der Decke

Herbstlich bunt gefärbt präsentiert sich meine Heimat inzwischen und in der Woche, die ich auf der Frankfurter Buchmesse verbracht habe, sind die Farben vielfältiger und intensiver geworden. Der Herbst ist da. Ich habe lange überlegt, ob ich einen ausführlichen Rückblick zur Buchmesse verfassen soll, bin dann aber zu dem Entschluss gekommen, dass es kurz auch tut: Die ersten drei Tage waren eher eine Art Geistermesse, denn so leer habe ich die Hallen noch nie erlebt. Freitagmittag wurde es dann allmählich etwas belebter, aber immer noch sehr überschaubar. Samstag und Sonntag kam dann zumindest ansatzweise Messefeeling auf, denn da waren doch ...
Weiterlesen …
Schon wieder beim Zahnarzt. Oder: Was man kurz vor der Frankfurter Buchmesse so gar nicht brauchen kann

Schon wieder beim Zahnarzt. Oder: Was man kurz vor der Frankfurter Buchmesse so gar nicht brauchen kann

Unverhofft kommt oft. Nachdem ich ja erst kürzlich eine Zahnextraktion über mich ergehen lassen musste, weshalb mir ab November dann weitere Termine bevorstehen, um die entstandene Lücke wieder hübsch zu schließen, fing gestern ganz aus heiterem Himmel ein anderer Zahn an, beim Kauen zu schmerzen. Puh, was war ich wütend! Morgen Nachmittag geht es für mich los nach Frankfurt zur Buchmesse – oder vielmehr erst einmal nach Wiesbaden-Nordenstadt ins Hotel. Da kann ich keine Zahnschmerzen brauchen! Leider war das dem Zahn herzlich egal. Nachts meckerte er noch herum, heute früh immer noch. Also musste ich wohl oder übel bei meinem ...
Weiterlesen …
Der Hahn ist tot

Der Hahn ist tot

Nein, heute geht es nicht um den Krimi von Ingrid Noll, sondern um unseren wunderschönen Hahn Ivan. Unten auf dem Foto könnt ihr ihn inmitten eines Teils seines Hühnergefolges sehen. Leider ist er am vergangenen Wochenende von uns gegangen. Er kränkelte schon eine ganze Weile, wohl ausgelöst von einer heftigen Mauser, gepaart mit einer Erkältung. Trotz Vitamingaben und allem, was man halt bei einem kranken Hahn tun kann (allzu viel ist es leider nicht), hat er es leider nicht geschafft, sich noch einmal zu erholen. Damit geht die “Ära” eines wirklich genialen Hahns in unserem Hühnerstall und -garten zu Ende ...
Weiterlesen …
Goodbye, Herr Edmeier

Goodbye, Herr Edmeier

Ist das heute nicht ein postkartenkitschig-knallig-schönes Montagsfoto? Als ich es geschossen habe, war mir gar nicht klar, wie beinahe grellbunt es werden würde. Oktobergolden könnte man es auch nennen. Herrlich, nicht wahr? Dabei ist mir heute gar nicht so recht nach schönem Sonnenwetter und guter Laune zumute. Ich habe nämlich eine traurige Nachricht erhalten, die mich in mehrfacher Hinsicht betrübt, nachdenklich und betroffen macht. Über die WhatsApp-Gruppe meiner alten Realschulklasse (ja, wir sind fast alle noch immer miteinander in Kontakt) habe ich heute erfahren, dass vor drei Tagen unser wunderbarer Klassenlehrer Herr Edmeier ganz plötzlich und unerwartet an einem Herzinfarkt ...
Weiterlesen …

Teilen mit