Westie-Weihnachten –

ein märchenhaft-romantisches Fest der Liebe

Obwohl die Frau, die sein Vater als PR-Chefin für das Wellness-Resort der Familie eingestellt hat, noch sehr jung ist, weiß Justus, dass sie die Beste auf ihrem Gebiet ist. Doch als sie mit Lizzy auf dem Arm, der kleinen Terrierhündin seiner Mutter, vor der Tür seines Elternhauses steht, spürt Justus sofort Lauras Zögern.
Die Zuneigung und Vertraulichkeit, mit der seine Familie sie überschüttet, scheinen Laura zu überrumpeln. Warum sträubt sie sich so gegen alles, was mit Weihnachten, Familie und Geborgenheit zusammenhängt? Mit jedem weiteren Tag erkennt Justus: Nichts wünscht er sich dieses Weihnachten mehr, als hinter die harte Schale dieser eigentlich so sensiblen Frau sehen und ihr Herz erobern zu können.

»Mit großen Gefühlen und einem Hund als Weihnachtsengel, sorgt Petra Schier für beste Unterhaltung an gemütlichen Winterabenden.« (Tanja Janz)

Frecher Vierbeiner auf wichtiger Mission –

Ein weiterer gefühlvoller Weihnachtsroman der Erfolgsautorin

In zwei Dingen ist Annalena erfolgreich: in ihrem Beruf als Sachbuchautorin und darin, ernsthaften Beziehungen so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen. Sie will ihr Leben strikt nach ihren eigenen Vorstellungen leben und dazu auf keinen Fall Kompromisse eingehen. Einen gründlichen Strich durch die Rechnung machen ihr jedoch pünktlich zur Vorweihnachtszeit zwei Männer, ein vierbeiniger und ein zweibeiniger: Da ist einmal Asco, ein eigensinniger schwarzweißer Border Collie mit undurchsichtiger Vorgeschichte. Und da ist Christian, ein alter Bekannter, von dem Annalena gehofft hatte, ihm niemals wieder begegnen zu müssen. Beide wirbeln Annalenas Leben ordentlich durcheinander und nehmen darin bald immer mehr Platz ein – ganz gegen ihren Willen. Doch Christian kämpft mit den Dämonen seiner Vergangenheit und zieht sich immer wieder vor ihr zurück. Annalena ist ratlos und spürt auf einmal, wie viel ihr Christian bedeutet. Kann Asco mit der Hilfe des Weihnachtsmannes und seiner Elfen ihr Glück retten?

Bis 24. Dezember 2018 nur 1,99 €!

Ein zauberhafter Kurzroman mit viel Romantik und einer Fellnase zum Verlieben

Der kleine Mischlingshund Amor ist überglücklich. Seit fast einem Jahr wohnt er jetzt bei Noah und Lidia in ihrer frisch renovierten Villa und bald ist wieder Weihnachten, die schönste Zeit des Jahres. Aber plötzlich ist Noahs Vater wieder in der Stadt und droht alles zu zerstören. Gerade jetzt, wo Lidia doch dieses süße, kleine Geheinmis hat, von dem sie Noah an Weihnachten erzählen will. Da muss Amor sich noch einmal kräftig ins Zeug legen, denn er will seine Familie und natürlich das Weihnachtsfest unbedingt retten.

Dieser Kurzroman ist ein Sequel bzw. eine Fortsetzung zu Kleines Hundeherz sucht großes Glück, kann aber auch unabhängig davon gelesen werden.

Gefühlvoll, spannend und exzellent recherchiert

Eine Bauerntochter im 14. Jahrhundert geht ihren Weg

Die Figuren im Buch sind mir so ans Herz gewachsen, dass ich sie gar nicht wieder loslassen wollte. (chrisbuchwurm.blogspot.com)

“Der Roman spricht zum Glück nicht nur die weibliche Leserschaft mit reichlichen Liebesverwirrungen an, sondern hat auch für die männliche, historisch interessierte Leserschaft genug an Intrigen und Spannung zu bieten ... Keine einzige Seite erschien mir als langweilig oder überflüssig.” (taechl.blogspot.de)

Spannungsgeladen - leidenschaftlich - historisch fundiert recherchiert

Ein bewegendes Frauenschicksal im 14. Jahrhundert

"Die Eifelgräfin" bietet historischen Schmökergenuss vom Feinsten. In der typischen Schier-Manier - immer unterhaltsam, sehr plastisch und mit überraschenden Szenen und Wendungen - bedient sich die Autorin ganz klassischer Elemente historischer Literatur, vermag es aber, sich vom Einheitsbrei dieses Genres deutlich abzuheben. Ausgesprochen humorvoll, mit Spaß am Wortwitz und einem ausgeprägten Sinn für interessante, immer ein wenig vom Üblichen abweichende Figuren erbaut Petra Schier mit historischer Genauigkeit eine wunderbare Romanszenerie, die einen auf dem Sofa fesselt und Nächte durchlesen lässt.” (mecedora auf lovelybooks.de)

“... eine der großartigsten Liebesgeschichten [...], die ich bisher in einem historischen Roman gelesen habe ...” (lesemausimbuecherhaus.blogspot.de)

Falsche Reliquien, tödliche Intrigen ...

Die Reliquienhändlerin Marysa und der Ablasskrämer Christopherus begeben sich gemeinsam auf die Suche nach der Wahrheit.

Begebt euch auf eine faszinierende Zeitreise ins 15. Jahrhundert!

“Diese Lektüre begeistert einfach, sie ist ganz ohne Längen, mit überzeugender Charaktere und viel Freiraum für Phantasie. Ein gelungener Roman, der auch aufgrund von guter Recherche überzeugt.” (Buechertitel.de)

“Ich habe mich als gebürtige Aachenerin fast wie zu Hause gefühlt – großes Lob auch für den geschichtlichen Wert dieses Romans!” (Saubereingeschenkt.de)

“Petra Schier hat eine Gabe als Autorin, die mich beeindruckt. Sie ist in der Lage, den Leser schnell und überzeugend an ihre Bücher zu fesseln, zu binden.” (Literaturgedanken.blogspot.com)

“... eins ist klar, das ist eine Autorin mit Suchtfaktor.” (Lesendes-Katzenpersonal.blogspot.com)

Thriller-Fans aufgepasst!

Neue Action mit Michael, Brianna und Luke - Brandgefährlich!

Während Ex-Spion Michael Cavenaugh sich um seinen schwerverletzten Bruder Daniel kümmert, wartet bereits die erste Mission der Geheimorganisation E.L.I.A.S. auf ihn. Gemeinsam mit seinem früheren CIA-Partner Harvey soll er einen Einbrecher beschatten und ihm seine Beute abnehmen. Diese besteht aus brisanten Dokumenten über Drogen- und Menschentransporte. Da Brianna und Luke gerade dabei sind, einen ganz anderen Fall zu lösen, bei dem sie seine Hilfe benötigen, findet sich Michael bald inmitten von kolumbianischen Drogenhändlern und einem geheimen Killerkommando wieder. Wenn er beide Seiten zur Strecke bringen will, muss er zu einem gewagten Doppelschlag ausholen, der möglicherweise seinen neuen Auftraggebern nicht gefallen könnte.

Als eBook bei Amazon und als Taschenbuch überall im Buchhandel erhältlich.

Bitte anschnallen und gut festhalten! 

Das große Finale der ersten Staffel hat es in sich!

"Ein atemberaubendes Ende von Jannas bisher größtem Abenteuer. Ich freue mich jetzt schon auf die zweite Staffel und ein Wiedersehen mit Janna und den anderen Figuren."
(Carmens Buecherkabinett)

"Ein toller Abschluss der ersten Staffel mit viel Aussichten auf eine zweite. [...] Ich bleibe der Reihe auf alle Fälle treu, da mir Janna und alle anderen Charaktere sehr ans Herz gewachsen sind. Es ist gerade so, als würden sie in der Nachbarschaft wohnen und man würde alle persönlich kennen. Wer weiß, vielleicht steht ja irgendwann mal ein Fremder vor mir und übergibt mir einem Umschlag!" (Kleeblatts Bücherblog)

INFORMATIONEN ZUM BUCH

BLICK INS BUCH

 

Spionin wider Willen - ab sofort mit eigener Fan-Gruppe auf Facebook.
Werde jetzt Mitglied und tausch dich mit anderen Fans und natürlich mir, der Autorin, über die Serie aus!