Zum Hauptinhalt springen

Textschnipsel Nr. 5: Vier Pfoten retten Weihnachten

Da sind wir doch tatsächlich schon wieder beim letzten Textschnipsel angekommen! Unglaublich, aber wahr: Nächste Woche, genauer gesagt am 20. Oktober 2016, erscheint mein neuer Weihnachtsroman Vier Pfoten retten Weihnachten.

Um euch die Wartezeit bis zum Erscheinen zu versüßen, habe ich einen ganz besonderen Textschnipsel herausgesucht. ;)

Viel Spaß!

Elena schwieg die ersten zwei Kilometer, hauptsächlich, weil sie nicht damit gerechnet hatte, Steffen überhaupt draußen zu treffen, und dann noch festzustellen, dass er ebenso gerne und regelmäßig joggte wie sie. Zusätzlich…

Textschnipsel Nr. 4: Vier Pfoten retten Weihnachten

Vergangene Woche gab es leider keinen Textschnipsel, was damit zusammenhängt, dass ich ab Freitag nicht zu Hause war, sondern auf dem Jahrestreffen des Autorenforums Montségur in Oberursel. So was muss schließlich auch mal sein. :)

Da ihr in den vorherigen Textschnipseln nun schon die Stardesignierin Elena, den Gartenarchitekt und Gärtnerei-Inhaber Steffen, seine Kinder Sabrina und Jan sowie die (viel zu dünne) Esther kennengelernt habt, fehlt nun eigentlich nur noch eine Person. Die für den Roman namengebende. Die mit den vier Pfoten. Lulu.

Wer bereits Vier Pfoten und das Weihnachtsglück

Textschnipsel Nr. 3: Vier Pfoten retten Weihnachten

Nachdem ihr im ersten Textschnipsel zu Vier Pfoten retten Weihnachten einen kleinen Einblick in Sabrinas Ansichten über Esther, die Freundin von Sabrinas Vater, erfahren habt, wird es nun Zeit, sie in Person kennenzulernen.

Viel Vergnügen! (Und nein, das war jetzt nicht ironisch gemeint!)

Elena, die Weihnachtsmusik liebte, summte leise mit und bemerkte zu spät die schlanke, schwarzhaarige Frau, die just in dem Moment neben ihr auftauchte, als Elena eine fast mannshohe Blautanne durch den Torbogen wuchtete.
»Huch, passen Sie doch auf!« Die Frau sprang zurück und klopfte sichtlich…

Textschnipsel Nr. 2: Vier Pfoten retten Weihnachten

Erinnert ihr euch noch an Elena, die Designerin und Schwester des Journalisten Carsten Braumann aus Vier Pfoten und das Weihnachtsglück? Sie hatte ihrem Bruder die Hündin Lulu aufs Auge gedrückt (im wahrsten Sinne des Wortes), weil sie mit ihrem Verlobten in die Karibik abschwirren wollte.

Tja, was soll ich sagen? Sie ist wieder zurück.

Ob sie immer noch zu verrückt und ausgeflippt ist wie damals, wollt ihr wissen? Hm. Nein, ich verrate es nicht. Wartet es ab!

Viel Spaß mit dem neuen Textschnipsel aus “Vier Pfoten retten Weihnachten”!

Steffen verdrehte die Augen. »Was…

Textschnipsel Nr. 1: Vier Pfoten retten Weihnachten

Ja, ja, ich weiß, es ist erst September. Aber die Supermärkte haben auch schon wieder Lebkuchen und nennen sie ganz frech “Herbstgebäck”, obwohl es sich ganz eindeutig um WEIHNACHTSgebäck handelt. Also kann ich euch auch schon einen ersten Textschnipsel aus meinem neuen Weihnachtsroman servieren. Er ist auch eher herbstlich (von der Deko her) als weihnachtlich und zaubert euch hoffentlich ein Schmunzeln auf die Lippen.

Bitte sehr:

»Wirst du Esther heiraten?«
»Esther?« Verblüfft wandte er den Blick von ihr ab. Esther Meinhardt war eine alte Bekannte aus Studienzeiten,…

Textschnipsel Nr. 7: Vergeltung im Münzhaus

Nur noch wenige Tage, dann ist Vergeltung im Münzhaus überall im Buchhandel erhältlich. Bis dahin möchte ich euch noch einmal mit einem spannenden kleinen Textschnipsel erfreuen, der euch hoffentlich noch mehr Lust auf das Buch macht.

Viel Vergnügen! Und ja, selbstverständlich endet der Textschnipsel da, wo es am spannendsten ist. ;)

»Jungfer Griet?« Eine untersetzte Frau mit ebenso strohblondem Haar wie Nettis trat aus der Küchentür. Sie hatte leicht gerötete Wangen, wohl von dem Herdfeuer, das sie, wie Griet spüren konnte, kräftig angeheizt hatte. Vielleicht aber auch…

Textschnipsel Nr. 6: Vergeltung im Münzhaus

Drei Wochen sind seit dem letzten Textschnipsel schon wieder vergangen und der Veröffentlichungstermin für Vergeltung im Münzhaus rückt mit großen Schritten näher. Der heutige Ausschnitt schließt übrigens unmittelbar an den vorherigen an.

So langsam wird es richtig schwierig, Textschnipsel zu finden, die euch neugierig machen, ohne zu viel über die Figuren zu verraten. Ich möchte ja, dass ihr im Vorfeld schon ein bisschen mutmaßt, welche Motive Griet, Cristan und all die anderen haben, warum sie also sagen, was sie sagen, und tun, was sie tun.

Dieser Schnipsel hier dürfte…

Textschnipsel Nr. 5: Vergeltung im Münzhaus

Es wird allmählich wieder Zeit für einen neuen Textschnipsel. Diesmal begeben wir uns zusammen in den Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Brigiden, zusammen mit Griet, ihrer Familie und dem zweiten Hauptmann der Stadtsoldaten, Cristan Reese.

Was, ihr glaubt, ein Gottesdienst kann unmöglich interessant sein? Dann lest mal weiter und lasst euch eines Besseren belehren. ;)

Viel Vergnügen mit diesem Textschnipsel aus dem 9. Kapitel

Sie erreichten die Pfarrkirche St. Brigiden gerade noch rechtzeitig, bevor ein heftiger Platzregen niederging. Die Menschen drängten sich…

Textschnipsel Nr. 4: Vergeltung im Münzhaus

Auch wenn noch keine vier Wochen seit dem letzten Textschnipsel vergangen sind, war mir heute einfach danach, euch einen weiteren zu präsentieren. Diesmal trefft ihr auf Neklas und Adelina, so wie ihr die beiden kennt und liebt (hoffe ich doch!). Allerdings wird hier auch der Verlust eines Familienmitglieds angedeutet. Ich hoffe, ihr seid mir deshalb nicht allzu böse, aber es ging halt nicht anders.

Dafür ist dies jetzt die lektorierte (aber noch nicht fahnenkorrigierte) Version, die demnach schon einigermaßen geschliffen ist.

Viel Vergnügen mit dieser Szene aus dem 8. Kapitel!

Textschnipsel Nr. 7: Körbchen mit Meerblick

Aller guten Dinge sind … sieben. Sieben Textschnipsel und auch nur noch sieben Tage, bis Körbchen mit Meerblick endlich in den Buchhandel kommt. Ich bin schon ganz hibbelig und aufgeregt und möchte euch diesmal als allerletzten Textschnipsel einen Ausschnitt präsentieren, über den ich vor einer Weile schon mal etwas angedeutet habe. Erinnert ihr euch an DIESEN Blogartikel über “Im singin’ in the rain” und einen Gartenschlauch? Falls nicht, solltet ihr ihn vielleicht rasch noch mal lesen (und ansehen), bevor ihr euch über den Textschnipsel hermacht. …