Zum Hauptinhalt springen

Textschnipsel Nr. 1 aus “Das Gold des Lombarden”

Banner Textschnipsel aus Das Gold des LombardenWeil ich weiß, dass viele von euch schon ganz ungeduldig auf meinen nächsten historischen Roman warten, wünsche ich euch mit diesem etwas länger geratenen Textschnipsel aus Das Gold des Lombarden besonders viel Spaß. Bitte beachtete wie immer, dass dies eine noch gänzlich unlektorierte Version ist. Geschliffen wird sie erst, wenn das Manuskript fertig vorliegt.

Aus dem 2. Kapitel

Nach einer zweiten durchwachten Nacht machte sie sich am frühen Mittwochmorgen mit Symon an ihrer Seite auf den Weg zum Rathaus in der Judengasse, um in Erfahrung zu bringen, welcher der drei Gewaltrichter…

Mini-Textschnipsel aus “Das Gold des Lombarden”

Zwischendurch wird es hier im Blog immer mal ein wenig ruhiger, weil ich feste beim Schreiben bin. Damit ihr schon mal einen winzigen Vorgeschmack bekommt, mit was für Verwicklungen ich mich derzeit auseinandersetze, um Euch eine spannende Geschichte daraus zu weben, hier ein kleiner aber feiner Dialog. Der findet übrigens in einem Hurenhaus statt.

Elsbeth kicherte. »Schon gut, ich kann es ja verstehen. Es muss entsetzlich ärgerlich sein, Euch ausgerechnet mit der Witwe Eures größten Konkurrenten verbünden zu müssen. Da können selbst einem gestandenen Mann wie Euch schon mal…

Erster und einziger Textschnipsel: Weihnachtsglück und Hundezauber

Normalerweise gibt es ja immer eine ganze Reihe von Textschnipseln zu einem neuen Buch, doch diesmal nicht. Zu meinem neuen Weihnachts-Kurzroman Weihnachtsglück und Hundezauber, der am 15.Dezember als eOnly (also nur als eBook) in alle bekannten Online-Shops kommt, poste ich nur einen einzigen kleinen Sneak Peek, damit müsst ihr euch zufriedengeben. ;)

Aber keine Sorge, es sind ja nur noch wenige Tage, bis das eBook erscheint, und es kostet auch nur 2,99 Euro, ist also für rund 100 Seiten absolut erschwinglich.

1. Kapitel

»Santa? Santa! Wo steckst du denn?«
»Hmpf, wie? Was?« Verwirrt…

Textschnipsel Nr. 5: Vier Pfoten retten Weihnachten

Da sind wir doch tatsächlich schon wieder beim letzten Textschnipsel angekommen! Unglaublich, aber wahr: Nächste Woche, genauer gesagt am 20. Oktober 2016, erscheint mein neuer Weihnachtsroman Vier Pfoten retten Weihnachten.

Um euch die Wartezeit bis zum Erscheinen zu versüßen, habe ich einen ganz besonderen Textschnipsel herausgesucht. ;)

Viel Spaß!

Elena schwieg die ersten zwei Kilometer, hauptsächlich, weil sie nicht damit gerechnet hatte, Steffen überhaupt draußen zu treffen, und dann noch festzustellen, dass er ebenso gerne und regelmäßig joggte wie sie. Zusätzlich…

Textschnipsel Nr. 4: Vier Pfoten retten Weihnachten

Vergangene Woche gab es leider keinen Textschnipsel, was damit zusammenhängt, dass ich ab Freitag nicht zu Hause war, sondern auf dem Jahrestreffen des Autorenforums Montségur in Oberursel. So was muss schließlich auch mal sein. :)

Da ihr in den vorherigen Textschnipseln nun schon die Stardesignierin Elena, den Gartenarchitekt und Gärtnerei-Inhaber Steffen, seine Kinder Sabrina und Jan sowie die (viel zu dünne) Esther kennengelernt habt, fehlt nun eigentlich nur noch eine Person. Die für den Roman namengebende. Die mit den vier Pfoten. Lulu.

Wer bereits Vier Pfoten und das Weihnachtsglück

Textschnipsel Nr. 3: Vier Pfoten retten Weihnachten

Nachdem ihr im ersten Textschnipsel zu Vier Pfoten retten Weihnachten einen kleinen Einblick in Sabrinas Ansichten über Esther, die Freundin von Sabrinas Vater, erfahren habt, wird es nun Zeit, sie in Person kennenzulernen.

Viel Vergnügen! (Und nein, das war jetzt nicht ironisch gemeint!)

Elena, die Weihnachtsmusik liebte, summte leise mit und bemerkte zu spät die schlanke, schwarzhaarige Frau, die just in dem Moment neben ihr auftauchte, als Elena eine fast mannshohe Blautanne durch den Torbogen wuchtete.
»Huch, passen Sie doch auf!« Die Frau sprang zurück und klopfte sichtlich…

Textschnipsel Nr. 2: Vier Pfoten retten Weihnachten

Erinnert ihr euch noch an Elena, die Designerin und Schwester des Journalisten Carsten Braumann aus Vier Pfoten und das Weihnachtsglück? Sie hatte ihrem Bruder die Hündin Lulu aufs Auge gedrückt (im wahrsten Sinne des Wortes), weil sie mit ihrem Verlobten in die Karibik abschwirren wollte.

Tja, was soll ich sagen? Sie ist wieder zurück.

Ob sie immer noch zu verrückt und ausgeflippt ist wie damals, wollt ihr wissen? Hm. Nein, ich verrate es nicht. Wartet es ab!

Viel Spaß mit dem neuen Textschnipsel aus “Vier Pfoten retten Weihnachten”!

Steffen verdrehte die Augen. »Was…

Textschnipsel Nr. 1: Vier Pfoten retten Weihnachten

Ja, ja, ich weiß, es ist erst September. Aber die Supermärkte haben auch schon wieder Lebkuchen und nennen sie ganz frech “Herbstgebäck”, obwohl es sich ganz eindeutig um WEIHNACHTSgebäck handelt. Also kann ich euch auch schon einen ersten Textschnipsel aus meinem neuen Weihnachtsroman servieren. Er ist auch eher herbstlich (von der Deko her) als weihnachtlich und zaubert euch hoffentlich ein Schmunzeln auf die Lippen.

Bitte sehr:

»Wirst du Esther heiraten?«
»Esther?« Verblüfft wandte er den Blick von ihr ab. Esther Meinhardt war eine alte Bekannte aus Studienzeiten,…

Textschnipsel Nr. 7: Vergeltung im Münzhaus

Nur noch wenige Tage, dann ist Vergeltung im Münzhaus überall im Buchhandel erhältlich. Bis dahin möchte ich euch noch einmal mit einem spannenden kleinen Textschnipsel erfreuen, der euch hoffentlich noch mehr Lust auf das Buch macht.

Viel Vergnügen! Und ja, selbstverständlich endet der Textschnipsel da, wo es am spannendsten ist. ;)

»Jungfer Griet?« Eine untersetzte Frau mit ebenso strohblondem Haar wie Nettis trat aus der Küchentür. Sie hatte leicht gerötete Wangen, wohl von dem Herdfeuer, das sie, wie Griet spüren konnte, kräftig angeheizt hatte. Vielleicht aber auch…

Textschnipsel Nr. 6: Vergeltung im Münzhaus

Drei Wochen sind seit dem letzten Textschnipsel schon wieder vergangen und der Veröffentlichungstermin für Vergeltung im Münzhaus rückt mit großen Schritten näher. Der heutige Ausschnitt schließt übrigens unmittelbar an den vorherigen an.

So langsam wird es richtig schwierig, Textschnipsel zu finden, die euch neugierig machen, ohne zu viel über die Figuren zu verraten. Ich möchte ja, dass ihr im Vorfeld schon ein bisschen mutmaßt, welche Motive Griet, Cristan und all die anderen haben, warum sie also sagen, was sie sagen, und tun, was sie tun.

Dieser Schnipsel hier dürfte…