Zum Hauptinhalt springen

Textschnipsel Nr. 2: Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

Kuss bei Sonnenuntergang

 

Vor einem Monat gab es den ersten Textschnipsel, nun endlich den zweiten. Ausgewählt habe ich ihn aufgrund eines Votings in meiner Facebook-Gruppe Petras Welt – Lounge für die Leser/innen der Autorin Petra Schier/Mila Roth. Dort hatte ich zur Auswahl gestellt, ob ihr als nächstes lieber etwas Weihnachtliches oder etwas Historisches lesen möchtet. Weihnachten lag ganz knapp vorne, vermutlich wegen des heißen Wetters. Man wünschte sich eine (winterliche) Abkühlung. Die historische Fraktion hingegen fragte nach “hot”. Heiß also. Also habe ich

Textschnipsel Nr. 3: Flammen und Seide

Textschnipsel Flammen und Seide

 

Ist tatsächlich schon wieder ein Monat vergangen, seit ich den letzten Textschnipsel zu Flammen und Seide veröffentlicht habe? Unglaublich. Die Zeit zerrinnt mir zwischen den Fingern, und ich kriege es gar nicht so richtig mit, weil ich immer noch wie wild daran arbeite, die vier Wochen krankheitsbedingten Ausfall vom vergangenen März aufzuarbeiten. Nur hin und wieder strecke ich meine Nase aus der Arbeit, um mich zu orientieren. So wie heute.

Da ich nebenbei gerade auch das lektorierte Manuskript zu meinem neuen historischen Roman überarbeite, kriegt ihr heute einen Ausschnitt…

Textschnipsel Nr. 1: Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

Banner Textschnipsel Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

 

Meine Newsletter-Abonnenten kommen ja immer mal wieder in den Genuss besonderer Vorteile. Diesmal, passend zu meiner Aktion “Weihnachten im Juli” oder auch “Christmas in July” durften sie exklusiv bereits vorab den ersten Textschnipsel aus Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder lesen. Aber nun gibt es ihn für auch alle auch noch einmal hier im Blog.

Ihr lernt hier in einem Ausschnitt aus dem 1. Kapitel Lizzy, die kleine Westie-Dame, kennen und natürlich Laura, um die sich der Roman diesmal dreht.

Ich wünsche euch viel Vergnügen!

Hm, also mal sehen:

Textschnipsel Nr. 2: Flammen und Seide

Textschnipsel Flammen und Seide

Im Akkord und praktisch Tag und Nacht habe ich an meinem neuen Romanmanuskript gearbeitet, und nun ist es endlich fertig und so weit überarbeitet, dass es ins Lektorat wandern durfte. Für mich heißt das einerseits aufatmen, andererseits jedoch, dass es gleich im fliegenden Wechsel weitergehen muss, denn es müssen bis Ende Juli noch zwei weitere Manuskripte fertig werden. Es bleibt also hier im Blog und anders wo erst mal ruhiger um mich als sonst, denn Schreibklausur ist nach wie vor angesagt.

Trotzdem sollt ihr schon mal Gelegenheit erhalten, einen zweiten Textschnipsel aus Flammen

Entfallene Szene aus “Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder”

Banner Outtake Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

 

Heute gibt es für euch mal einen Textschnipsel besonderer Art, nämlich ein – Achtung Neudeutsch! – Outtake, also eine Szene, die während des Lektorats meines neuen Weihnachtsromans Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder entfallen ist.

Warum ich sie euch trotzdem zeige?

Weil sie eigentlich gar nichts mit der laufenden Handlung des Romans zu tun hat (deshalb haben wir sie ja auch gestrichen, meine Lektorin und ich), sondern mit (aber das weiß meine Lektorin gar nicht) dem dieses Jahr parallel bei Weltbild erscheinenden Weihnachtsroman Ein Weihnachtshund auf Glücksmission

Textschnipsel Nr. 1: Flammen und Seide

 Textschnipsel Flammen und Seide

 

Allmählich wird es Zeit, euch an meinem aktuellen Schaffen teilhaben zu lassen, und am besten geht das natürlich mit einem Textschnipsel. Da ich mich momentan in Schreibklausur befinde, um den Roman noch einigermaßen pünktlich fertigzubekommen, (durch meine Grippe im März bin ich ins Hintertreffen geraten), bin ich ansonsten ja vergleichsweise still hier im Blog. Aber ich möchte gerne, dass ihr seht, an was ich gerade schreibe, und vielleicht möchtet ihr ja auch eure Meinung dazu kundtun. Seid aber bitte gnädig, was stilistische und formale Unebenheiten angeht, denn …

Textschnipsel Nr. 4: Vier Pfoten am Strand

Banner Vier Pfoten am Strand

Es sind jetzt nur noch ganz knapp drei Wochen, bis mein zweiter Lichterhaven-Roman erscheint, das ist ein ausgesprochen guter Grund für einen weiteren Sneak Peek, findet ihr nicht auch? Nachdem der letzte ja durchaus ein bisschen heiß war, dürft ihr euch diesmal ansehen, wie es in den Tagen danach weitergeht. Möglicherweise nicht ganz so, wie alle Beteiligten sich das vorgestellt hatten … oder vielleicht doch? ;-)

Viel Vergnügen!

Ben hustete trotz des Mundschutzes, den er bei seinen Schleifarbeiten aufgesetzt hatte, riss ihn sich vom Gesicht und ging zum Kühlschrank, um sich…

Textschnipsel Nr. 3: Vier Pfoten am Strand

Textschnipsel Nr. 3: Vier Pfoten am Strand

Gestern ein Sneak Peek, heute ein neuer Textschnipsel – man merkt, dass alles auf die neuen Frühjahrs-Neuerscheinungen aus meiner Feder zu rennt. Ihr sollt ja schon mal ein bisschen neugierig auf die nächsten Bücher werden. Gerade bei Vier Pfoten am Strand bin ich schon sehr gespannt, wie das Buch euch gefallen wird. Meine Lektorin im MIRA Taschenbuch Verlag behauptet, es sei das bisher beste, das sie von mir gelesen hätte (ohne die anderen negieren zu wollen): komplex, romantisch, ein bisschen prickelnd und mit ganz viel Charakterentwicklung sowohl bei den Menschen als auch …

Textschnipsel Nr. 2: Vier Pfoten am Strand

Banner Textschnipsel Vier Pfoten am Strand

Den ersten Textschnipsel aus Vier Pfoten am Strand habe ich euch Ende November zu lesen gegeben, also ist es definitiv Zeit für einen weiteren. Diesmal habe ich mich für die Szene entschieden, in der meine Protagonisten sich zum ersten Mal gegenüberstehen.  Außerdem werden diejenigen, die Körbchen mit Meerblick gelesen haben, sich ganz besonders freuen, denn ihr werden auch ein paar alte Bekannte wiedertreffen.

Ich hoffe, ihr habt so viel Spaß beim Lesen wie ich beim Schreiben.

Aus dem 4. Kapitel

»Hallo Mel, schau mal, was ich euch mitgebracht habe.« Christina hob die Papiertüte…

Textschnipsel Nr. 1: Vier Pfoten am Strand

Banner Textschnipsel Vier Pfoten am StrandNachdem diverse private Ereignisse im Herbst mich ziemlich krass in meinem Arbeitsplan zurückgeworfen haben, kann ich nun endlich wieder schreiberische Erfolgserlebnisse vermelden. Vier Pfoten am Strand, mein zweiter Lichterhaven Roman, ist endlich fix und fertig und wird diese Woche in die Herstellung gehen. Zu Feier des Tages habe ich euch einen kleinen Textschnipsel vom Anfang herausgesucht, in dem ihr die beiden männlichen Protagonisten (Ben und Boss) schon mal kennenlernt. Viel Spaß (auch wenn es etwas “unappetitlich” wird)! ;-)
 
»Wir haben es gleich geschafft,