Homepage und Blogs und die DSGVO

 

Wie mir vielfach zu Ohren gekommen ist, breitet sich unter Bloggerinnen und Bloggern ebenso wie unter Autorinnen und Autoren eine zunehmende Panik aus, weil am 25. Mai 2018 die DSGVO in Kraft tritt und im Netz (besonders auf Facebook) viel gefährliches Halbwissen verbreitet wird und die Meinungen, was man muss und darf und was nicht, weit auseinandergehen.

Damit die Verwirrung komplett wird (aber hoffentlich erreiche ich genau das Gegenteil!) habe ich jetzt in meinen Tipps für Autoren ausführliche Informationen rund um die DSGVO im Hinblick auf Homepages und Blogs eingepflegt. Die Liste wird bei Bedarf erweitert. Wer noch gute und fundierte Links zu dem Thema kennt, vielleicht zu einem Bereich, den ich (noch) nicht aufgeführt habe, darf sich gerne bei mir melden.

Bitte gibt den Link zu meiner Infoseite gerne auch an alle weiter, von denen ihr wisst, dass sie derzeit Panik schieben. Vielleicht hilft meine Zusammenstellung ja, ein bisschen Ruhe in die Sache einkehren zu lassen.

Weniger Arbeit wird das alles deshalb nicht, aber zumindest findet ihr bei mir keine hysterische Panikmache, sondern nur (nach meiner derzeitigen Kenntnis und Prüfung) vertrauenswürdige Informationen.

Um zu meiner Infoseite zu gelangen, klickt entweder oben auf das Banner oder HIER.

Und noch eins:

Es ist NICHT WAHR, dass man ab sofort nur noch auf SSL-verschlüsselte Seiten verlinken darf. Keine Ahnung, woher diese Falschmeldung kommt. Was aber stimmt ist, dass es sehr sinnvoll und wichtig ist, für die eigene Seite ein SSL-Zertifikat zu erwerben (sodass es vielleicht irgendwann noch noch solche seiten gibt). Webhoster bieten diese Zertifikate in der Regel kostenpflichtig an, aber es gibt im Netz bereits kostenlose SSL-Zertifikate und einfache Erklärungen, wie diese eingebunden werden.

************************************

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Ich bin mein größter Fan! Oder: Warum ich anfing, Bücher zu schreiben
Von Plot Bunnies und Figuren, die sich in einen Roman einschleichen
Rechercheberge und wie man sie bezwingt
Von Nachworten, Schreibblockaden und Fastenkrapfen
Warum es gut ist, wenn die Autorin manchmal selbst nicht Bescheid weiß
Kein Wortspiel! Für einen Roman brennen.
Kein (gutes) Buch ohne Lektorat!
Der neue Wohlfühlfaktor: Schreiben auf Knopfdruck
Die Sache mit der Inspiration
Die Angst vor dem Luftballon-Effekt

*************************************

Besuche heute: 1