Zum Hauptinhalt springen

Einblicke: Lektorat “Verschwörung im Zeughaus” (Teil 2)

Inzwischen ist das Lektorat zu Verschwörung im Zeughaus größtenteils abgeschlossen. Lediglich das Nachwort muss noch einmal überarbeitet werden, aber da es sich dabei nur um etwa zwei Seiten handelt, dürfte sich der Aufwand in Grenzen halten.

Wie versprochen werde ich euch aber noch erzählen, was mich in der zweiten Hälfte des Manuskripts in Form von Anmerkungen und Änderungsvorschlägen meiner Lektorin erwartet hat.

Zunächst einmal hatte ich ein kleines Problem mit dem zeitlichen Ablauf. Das war in der ersten Hälfte schon so und hat sich dementsprechend über das gesamte…

Einblicke: Lektorat “Verschwörung im Zeughaus” (Teil 1)

Viele von euch wollten schon immer mal wissen, wie so ein Lektorat bei einem Verlag eigentlich ausieht. Nun kann ich natürlich nur für mich sprechen, verallgemeinern lassen sich meine Erfahrungen nur bedingt, denn jeder Autor, jede Autorin arbeitet verschieden, ebenso jeder Lektor, jede Lektorin. Auch ist es laut meiner Lektorin bei Rowohlt extrem unterschiedlich, wie viel an einem Manuskript noch gearbeitet werden muss, nachdem der Autor es eingereicht hat. Manchmal müssen ganze Passagen oder gar Kapitel neu geschrieben, umgearbeitet, verschoben, gestrichen oder hinzugefügt…

Blog den Welttag des Buches

217542_144850425673741_1736440240_nEine geniale Blogger-Aktion zum Welttag des Buches wurde als Gemeinschaftsaktion von Christina von http://pudelmuetzes-buecherwelten.de und Dagmar alias http://geschichtenagentin.blogspot.de ins Leben gerufen.

Mitmachen können bei dieser Aktion alle buchbegeisterten Blogger, also Buch-Blog, Autoren-Blog, Alltags-Blog, Computer-Blog, Garten-Blog oder was auch immer. Auch die Plattform, auf der gebloggt wird, ist egal. So können zum Beispiel auch reine Facebook-Fanpages mitmachen!

Wie funktioniert diese Aktion? Ganz einfach:
Am 23.4.2013, dem Welttag des Buches,…

Umfrage zu Autorenratgeber

Schon lange werde ich von Kolleginnen und Kollegen immer wieder gedrängt, doch endlich einen “vernünftigen” Autorenratgeber zu schreiben, weil ich doch schon so viele hilfreiche Informationen auf meiner Homepage in den “Tipps für Autoren” zusammengetragen habe und so gut erklären könne.

Okay, okay, ich mach’s ja! :-)

Dazu benötige ich aber eure Hilfe, speziell die Hilfe von denjenigen unter euch, die selbst Bücher schreiben und veröffentlichen oder dies vorhaben!
Es soll ein Ratgeber werden, der die “Alltagsprobleme” von Schriftstellern…

Von Figuren, die lebendig werden

Habt ihr euch schonmal mit einem Massenmörder unterhalten? Oder mit Julius Cäsar? Oder mit der netten Andromedanerin von nebenan, die immer so gute Venus-Kuchen backt? Das geht nicht, sagt ihr? Natürlich geht das.

Ein Roman lebt von seinen Charakteren. Um diese zu erschaffen, kann man entweder Geschichtsbücher wälzen oder die Tageszeitung oder andere nützliche Lektüre. Oder man erfindet sie. Für einen Schriftsteller ist das Alltag, was aber nicht heißen soll, dass es einfach ist.
Wir haben eine Idee für einen Roman, wissen wann und wo er spielen wird, und nun brauchen wir noch…

“Autor sucht Blogger” und umgekehrt

Einen ganz wunderbaren Service bietet seit kurzem die Bloggerin Mella Eckstaller auf ihrem Blog www.buchkritik.org an:

Dort gibt es jetzt zwei Rubriken, in die sich Blogger und Autoren eintragen können.

Warum und wozu?

Auf den DeLiA-Liebesromantagen 2012 in Grassau (11.-13. Mai 2012) habe ich ein langes, sehr schönes und interessantes Gespräch mit Mella über Buchmarkteting im Allgemeinen und den Kontakt zwischen Autoren und Buchbloggern im Besonderen geführt. Daraus ist offenbar nun diese tolle Aktion entstanden, mit der Mella dazu beitragen möchte, dass die (imaginäre) …

Leserunden? Wozu die ganze Arbeit?

Diese Frage haben mir bereits viele Autorenkollegen gestellt – sowohl etablierte als auch solche, die noch am Anfang stehen.

Soll ich mich wirklich “den Wölfen zum Fraß vorwerfen”? Jede Menge Zeit und Arbeit in eine oft über Tage und manchmal Wochen dauernde Diskussion mit Leuten investieren, deren Hobby es ist, Bücher oder E-Books gemeinsam in diversen Foren zu lesen, auseinanderzunehmen, durchzukauen?

Was bringt mir das?

Hier kann ich natürlich nur aus eigener Erfahrung sprechen.

Leserunden machen mir Spaß, weil ich gerne mit Menschen kommuniziere, besonders…