Neulich auf Facebook …

Manchmal tauchen ja unverhofft Beiträge in der Timeline auf. Bestimmt ist euch das auch schon mal passiert. Ihr klickt ein bisschen herum und – schwupps – springt euch ein Post ins Auge. So war es neulich auch bei mir. Kea Schwarzfeld, von der ich bis dato noch nie etwas gehört oder gelesen hatte, fragte in die virtuelle Runde, ob es Künstler’innen, speziell Autor’innen gäbe, die Lust hätten, für einen Podcast ein paar Fragen zu beantworten.

Spontan, wie ich nun mal bin, schrieb ich einen kurzen Kommentar, der, soweit ich mich entsinne, kaum mehr als “Klingt spannend, warum nicht?” enthielt. Danach dachte ich nicht weiter darüber nach, bis wenige Tage später tatsächlich besagte Kea Schwarzfeld mit eine PN (steht für Private Nachricht) über den Messenger schrieb und mich fragte, ob ich wirklich Lust hätte, ihr in einem Interview Rede und Antwort zu stehen.

Zwar war ich wie immer schwer beschäftigt und hatte eigentlich gar nicht so viel Zeit, aber was soll’s! Ich sagte zu.

Vorab schickte Kea mir einen Interviewfragebogen, um mich besser kennenzulernen, wir trafen uns auch kurz in einem Videocall über den Messenger, um schon mal miteinander zu reden. Alles super.

Und es kam noch besser!

Wieder nur wenig später trafen wir uns dann nämlich via Zoom zu besagtem Podcast-Interview … und hatten riesig viel Spaß miteinander. Nicht nur das Interveiw selbst ist super geworden, wie ihr euch gleich persönlich überzeugen könnt.

Wir stellten auch fest, dass wir einiges gemeinsam haben, bis hin zu manchen Ereignissen in der Vergangenheit, die uns zu dem gemacht haben, was wir heute sind. Spannend, nicht wahr? Wie so ein einfacher Facebook-Post dazu führen kann, dass man wunderbare Menschen kennenlernt, Gemeinsamkeiten entdeckt und tolle neue Dinge entstehen.

Kea und ich haben jedenfalls beschlossen, in Verbindung zu bleiben.

Ist euch so etwas auch schon passiert? Erzählt mir gerne in den Kommentaren darüber.

Aber vergesst auch nicht, euch die Podcastfolge mit unserem Interview anzuhören. Wenn sie euch gefällt, abonniert doch einfach Keas Kanal auf YouTube oder sucht (und abonniert) ihren Podcast überall dort, wo es Podcasts gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*************************************

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Schreibtagebuch zu “Das Kreuz des Pilgers”
Leser fragen – Petra Schier antwortet
Herausforderungen beim Schreiben: Einzelroman vs. Buchserie vs. Buchreihe
Kein (gutes) Buch ohne Lektorat!
Die Sache mit der Inspiration
Von Plot Bunnies und Figuren, die sich in einen Roman einschleichen
Buchtour mit Petra Schier

*************************************

Teilen mit

Besuche heute: 1 / Besuche insgesamt: 117