Wer sich an meine letzte Wasserstandsmeldung erinnert, weiß vielleicht noch, dass dort unter dem Projekt “Rodderbach” stand: Mila Roth goes Verlag. Bookshouse Verlag, um genau zu sein. Dieser hatte die gesamten Reihe nämlich unter Vertrag genommen.

Nun gibt es allerdings eine schlechte Nachricht (und zwei gute). Ich habe den Vertrag mit dem Verlag wieder aufgelöst, und zwar aus Zeitgründen. Es wird mir nicht möglich sein, die Reihe dort zu veröffentlichen. Das war die schlechte Nachricht.

Nun die beiden guten Nachrichten: Dass ich keine Zeit für Bookshouse haben werde, liegt daran, dass ich (allerdings als Petra Schier) soeben ein Vertragsangebot von MIRA Taschenbuch erhalten habe. Ihr wisst, dass ich ab diesem Jahr dort meine Weihnachtsromane veröffentliche. Nun kam der Verlag auf mich zu wegen eines, nun, nennen wir es Sommer-Liebesromans (mit Hund, was sonst?). Zumindest soll er im Sommer erscheinen. Genauer gesagt im Juli 2016. O ja, so bald schon. Und wenn er gut läuft, wird es vermutlich jedes Jahr einen geben. Plus die Weihnachtsromane. Ihr begreift also, dass ich da keinerlei andere Abgabetermine mehr einplanen kann.

So leid es mir tut (und das tut es wirklich!), aber ich muss wirtschaftlich denken. Das bedeutet, dass ich einem Großverlag wie MIRA den Vorzug geben MUSS. Schon allein wegen des Vorschusses. Glücklicherweise ist bei Bookshouse noch kein wirtschaftlicher Schaden entstanden, und ich bin sehr dankbar, dass die Verlagsleitung mich so problemlos aus dem Vertrag entlassen hat.

Doch was ist nun mit der Rodderbach-Reihe? Sollte da nicht noch eine zweite gute Nachricht kommen? Tut sie auch. Rodderbach wird kommen, versprochen. Ob dieses Jahr noch, steht allerdings in den Sternen. Aber ich werde eben an diesen Büchern so ganz nebenher arbeiten, bis sie fertig sind, und sie nach und nach ohne Verlag veröffentlichen. So, wie es ursprünglich geplant war.

*************************************

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Ende. Für diesmal.
Ewig passiert nichts und dann – BÄM!
Neuer Weihnachtsroman: Titel, Cover und Vorschautext enthüllt
Leserunde zu “Codename E.L.I.A.S. – Kaltgestellt” ab 31. Mai in meinem Forum
Wasserstandsmeldung: Buchprojekte 2015 (Stand 5. Januar)

*************************************

Zum Vormerken:

51vFvEs46PL

Kleines Hundeherz sucht großes Glück
Petra Schier
MIRA Taschenbuch  Erscheint am 12. Oktober 2015
ISBN: 978-3956492426
9,99 €
Auch als eBook erhältlich.

Eine warme Küche und zwei Menschen, die ihn umsorgen – so stellt sich der kleine zerzauste Mischlingshund Amor das Glück vor! Als er eines kalten Winterabends in der städtischen Sozialstation auftaucht, lässt er sich von der schüchternen Lidia und dem Sozialarbeiter Noah das Ohr kraulen. Glücklich erkundet Amor darauf die Küche, schnüffelt an köstlichem Schokokuchen – und stibitzt Lidias Geldbeutel. Noah und Lidia versuchen ihn einzufangen und scheinen sich dabei sogar näherzukommen … Amor sieht seine Chance, die Liebe in ihr Leben zu bringen und ein echtes Zuhause zu finden. Doch werden seine Weihnachtswünsche wahr?
(Buchvorschautext, Quelle: MIRA Taschenbuch)

Alle Informationen zum Buch gibt es auf meiner HOMEPAGE.
Wer keinen Blogartikel und keine Neuerscheinung verpassen will, sollte meinen kostenlosen NEWSLETTER abonnieren.

Besuche heute: 1