Zum Hauptinhalt springen

Statt Textschnipsel: Lecker-süße Rezepte aus meinen Weihnachtsromanen

Foto Oma Finchens heiße Schokolade

 

Ich habe mir gerade überlegt, ob ich euch heute einen weiteren Textschnipsel aus dem am 19. Oktober 2018 erscheinenden Weihnachtsroman Ein Weihnachtshund auf Glücksmission zu lesen geben soll oder vielleicht mal etwas ganz anderes.

Wie wäre es mit einem leckeren Rezept? Natürlich eines, das auch im Roman eine Rolle spielt. Entschieden habe ich mich für ein unsagbar sündiges Milchreis-Rezept, das Senta, die kleine Schwester des Protagonisten Christian, sich selbst beigebracht hat.

In dem Roman gibt es übrigens noch eine ganz Reihe weitere wunderbare Rezepte, nicht nur…

Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder – Ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Banner Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

 

Obwohl die Frau, die sein Vater als PR-Chefin für das Wellness-Resort der Familie eingestellt hat, noch sehr jung ist, weiß Justus, dass sie die Beste auf ihrem Gebiet ist. Doch als sie mit Lizzy auf dem Arm, der kleinen Terrierhündin seiner Mutter, vor der Tür seines Elternhauses steht, spürt Justus sofort Lauras Zögern.
Die Zuneigung und Vertraulichkeit, mit der seine Familie sie überschüttet, scheinen Laura zu überrumpeln. Warum sträubt sie sich so gegen alles, was mit Weihnachten, Familie und Geborgenheit zusammenhängt? Mit jedem weiteren Tag erkennt Justus: Nichts…

Meine Aachen-Trilogie: Jetzt in wunderschöner Aufmachung bei Weltbild!

Banner Aachen Trilogie Weltbild 2018

 

Ab heute ist meine historische Aachen-Trilogie um die Reliquienhändlerin Marysa und den Ablasshändler Christopherus in wunderwunderschöner Hardcover-Ausstattung bei Weltbild erhältlich. Noch dazu zu einem unschlagbaren Preis: 14,99 € für all drei Bücher zusammen.

Wer die Romane noch nicht gelesen hat, MUSS das doch jetzt unbedingt nachholen, nicht wahr? Oder sie sich als Geschenk (Weihnachten kommt schneller, als man denkt) für eine Leseratte schnappen.

Hier die Klappentexte, damit ihr euch ein Bild machen könnt, worum es in der Trilogie geht.

 

Teuflische

Textschnipsel Nr. 5: Flammen und Seide

Flammen und Seide Textschnipsel

 

Ist wirklich schon wieder ein ganzer Monat vergangen? Wo bleibt denn bloß die ganze Zeit? Während ich noch fleißig an letzten Korrekturen im Manuskript arbeite, sollt ihr jetzt wieder einen schönen Textschnipsel erhalten. Diesmal habe ich die erste Begegnung der beiden Hauptfiguren nach fünf Jahren ausgewählt und halte euch auch gar nicht länger auf. Habt einfach Spaß mein Lesen! :-)

 

7. Kapitel

Rheinbach, 16. Juli 1673

Während Madlen den salbungsvollen Worten lauschte, mit denen der Vikar seine Predigt hielt, begann es in ihrem Nacken merkwürdig zu kribbeln. …

Von Lustgrotte und Freudenpfriem. Oder: die Tücken des expliziten Vokabulars

 

Gastbeitrag von Lia Bergman

 

Meine ersten erotischen Geschichten habe ich in englischer Sprache verfasst. Und das kam nicht von ungefähr, denn das Englische bietet mehr Möglichkeiten, sich elegant um explizite Nomenklatur herumzudrücken.

Für mich liegt eine der größten Herausforderungen beim Schreiben von erotischen Geschichten darin, die Dinge beim Namen zu nennen und doch nicht ins Vulgäre oder Pornografische abzudriften.

Dabei mangelt es auch im Deutschen nicht an Vokabular für die Geschlechtsorgane und das, was man damit tun kann. Hier gibt es drei primäre…

Textschnipsel Nr. 3: Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

Banner Textschnipsel Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

 

In knapp zwei Wochen ist es soweit, mein wunderschöner Weihnachtsroman Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder wird vom Verlag in die große weite Welt entlassen und ihr könnt ihn dann alle lesen. Ich bin ja schon so was von aufgeregt, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Dabei ist es ganz egal, dass es schon der elfte Weihnachtsroman aus meiner Feder ist. Die Vorfreude auf eine Neuerscheinung nutzt sich niemals ab.

Einen allerletzten Textschnipsel möchte ich euch heute aber noch präsentieren. Wer mir auf Facebook folgt, wird den Anfang des Schnipsels vielleicht sogar erkennen,…

Leserunde bei LovelyBooks zu “Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder”

Was, jetzt schon an Weihnachten denken?

Cover Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

Aber sicher doch.

Auf LovelyBooks hat soeben die Bewerbungsphase für die Leserunde zu meinem diesjährigen Weihnachtsroman Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder begonnen.

Wer mitlesen möchte, sollte sich rasch bewerben.

Aber auch wenn ihr das Buch bereits vorbestellt habt oder als Rezensionsexemplar erhalten werdet, dürft ihr selbstverständlich sehr gerne mitlesen.

Zur Leserunde und Bewerbung geht es HIER.

 

Laura hasst Weihnachten! Eigentlich wollte sie in ihrem ruhigen Häuschen auf dem Land nur dem Glitzer und Trubel der Adventszeit…

Gesucht: die Gleichberechtigung

Banner Gesucht: die Gleichberechtigung

 

Gastbeitrag von Mara Laue

 

Dass im realen Leben die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zwar auf dem Papier des Grundgesetzes festgeschrieben steht, aber in der Praxis immer noch einiges und in manchen Bereichen (zum Beispiel Gender Pay Gap) sehr viel zu wünschen übrig lässt, ist leider ein alter Hut. In den meisten Liebesromanen sieht es in diesem Punkt aber keineswegs besser aus, sondern allzu oft sogar noch schlimmer. Bei der Lektüre mancher Liebesromane könnte man sogar den Eindruck gewinnen, als habe Gleichberechtigung noch gar nicht stattgefunden. Und …

Textschnipsel Nr. 1: Ein Weihnachtshund auf Glücksmission

Banner Textschnipsel Nr. 1: Ein Weihnachtshund auf Glücksmission

 

Es sind nur noch rund zwei Monate, bis bei Weltbild mein zweiter Weihnachtsroman für dieses Jahr, Ein Weihnachtshund auf Glücksmission,  erscheint, aber ich habe euch bisher noch gar nicht ins Buch hineinschnuppern lassen. Das geht natürlich gar nicht, deshalb gibt es heute einen etwas längeren Textschnipsel. Wie ihr seht, könnt ihr ihn euch sogar vorlesen lassen, und zwar mit Amazon Polly. Die Funktion ist experimentell in meinen Blog integriert und erscheint nur in ausgewählten Artikeln.

Meistens stelle ich euch ja in meinen Textschnipseln zuerst die weibliche …

Die verhütende Autorin

Kondom, Verhütung

 

Verhütung ist wichtig, darüber sind wir uns, denke ich, alle einig. Im wahren Leben sowieso, da sollten Sex und Verhütung stets Hand in Hand gehen, insbesondere bei neuen Bekanntschaften oder häufig wechselnden Partnern oder Partnerinnen.

Dass hier immer noch Aufklärungsarbeit geleistet werden muss, zeigen nicht nur viele Teenager- und sonstige ungewollte Schwangerschaften, sondern auch die immer noch sehr hohe (oder sogar wieder steigende) Zahl von Ansteckungen mit HIV, aber auch anderen Geschlechtskrankheiten. Viele Menschen nehmen die Risiken einfach nicht ernst…