Artikel vorlesen lassen
Voiced by Amazon Polly

Mein Frauchen war heute für ein paar Stunden weg. Einkaufen hat sie gesagt, und das kenne ich inzwischen schon. Wenn sie das macht, passt meistens Herrchen auf mich auf und wenn Frauchen wiederkommt, bringt sie immer Kisten, Kartons und große Stoffbeutel voller Sachen mit. Essen und Getränke hauptsächlich, aber manchmal sind auch andere Sachen mit dabei. Sogar hin und wieder welche für mich.

Im Moment ist es bei uns immer noch ganz komisch. Herrchen macht lauter laute und seltsame Sachen in der Küche mit langen Stangen und Brettern und einem Ding, das Bohrmaschine heißt und mir so gar nicht geheuer ist. Viel zu laut, wenn ihr mich fragt. Deshalb flüchte ich mich meistens in den Flur, aber dort ist es irgendwie ziemlich langweilig.

Obwohl … Herrchen hat mir neulich so eine Plastikflasche zum Spielen gegeben, natürlich nur, wenn er dabei ist. Die ist witzig und die habe ich heute auch ein bisschen durch den Flur gekullert und geworfen. Echt spaßig, sage ich euch. Irgendwann wurde mir das aber doch zu langweilig und ich bin heimlich runter in den Keller. Da unten ist es total interessant, weil es dort eine riesige Kiste mit Holzstücken gibt, die eigentlich zum Heizen mit dem großen Ofen gedacht sind, aber manchmal stibitze ich mir eins oder ein Stück Baumrinde und zerlege es in streichholzkleine Teile. Ich weiß zwar nicht, was Streichhölzer sind, aber Frauchen hat das so genannt, also wird es wohl stimmen.

Ich war also heimlich alleine im Keller …

Eine gute Stunde später kam Frauchen vom Einkaufen zurück und hatte wieder diese ganz vielen Sachen dabei, die sie in den Kühlschrank und eine Schublade und so verstaut hat. Eine Tüte voller Sachen von einem Ort namens McDonald’s hatte sie auch dabei. Hmmm, hat die vielleicht gut gerochen! Da hätte ich meine Nase gerne mal tiefer reingesteckt, aber das durfte ich leider nicht. Stattdessen habe ich so eine Kaustange bekommen. Gut, die war auch nicht schlecht, aber mal ehrlich: Wie soll ich denn bitte widerstehen, wenn Herrchen und Frauchen im Wohnzimmer so lecker riechende Sachen essen und ich direkt daneben in meinem Körbchen liegen muss?

Könntet ihr das?

Eben. Ich auch nicht. Also bin ich aufgestanden und habe mal eine Runde um den Couchtisch gedreht. Und da lag so eine viereckige Pappschachtel genau auf Nasenhöhe. Also meine Nasenhöhe. Und die roch sooo fantastisch! Frauchen hat gerade so helle gelbe Dinger gegessen, die auch lecker aussahen, aber diese Schachtel war noch viel interessanter.

Ich also näher mit meiner Nase … und noch näher. Und dann habe ich mit meinen Zähnchen ganz vorsichtig versucht, diese Schachtel zu mir heranzuziehen.

Ich wollte nur mal gucken, was da drin ist. Ehrlich!

Frauchen fand das aber nicht gut und hat ganz streng “Nein!” gesagt. Vor Schreck habe ich mich glatt auf mein Hinterteil gesetzt. Da hat sie gelacht und gesagt, es sei schade, dass sie immer in solchen Momenten gerade ihre Kamera nicht zur Hand hätte. Und dann hat sie die Schachtel selbst genommen und aufgemacht und gesagt, da wäre ein Big Mäc drin und der ist nichts für Welpen. Und dann hat sie ihn aufgegessen. Ganz alleine. Ohne mir auch nur ein Fitzelchen abzugeben! Ist das nicht gemein?

Findet ihr auch, oder?

Stattdessen hat sie mir dann aber meinen Kong gegeben. Das fand ich dann wieder toll, denn meinen Kong liebe ich sehr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Herrchen fand den Kong doof, weil er rosa ist, aber Frauchen hat gesagt, sie hätte ihn im Zoofachgeschäft online bestellt und da konnte man sich die Farbe nicht aussuchen. Also mir ist die Farbe total egal. Viel wichtiger ist, dass der Kong so schön rumkullert und dass da auch immer Leckerchen drin sind, die ich aber nur mit Mühe rauskriege. Das ist sogar manchmal richtig anstrengend und hinterher bin ich müde. Gestern hat Frauchen sogar ein bisschen Leberwurst reingeschmiert, damit ich eine Beschäftigung hatte, während sie ihren Sport im Fitnessraum gemacht hat. Da war ich nämlich mit dabei, weil ich noch nicht alleine und unbeaufsichtigt überall im Haus herumlaufen soll.

Wie gesagt, ich liebe meinen Kong, deshalb konnte ich Frauchen die Sache mit dem Big Mäc dann schnell verzeihen.

Später ist Herrchen wieder in die Küche gegangen, um weiter mit der Bohrmaschine und so langen Holzlatten zu hantieren, die er an der Zimmerdecke festgemacht hat. Frauchen wollte nach oben in ihr Büro gehen, aber sie blieb an der Treppe stehen und fragte ganz erstaunt: “Was hat denn mein Winterstiefel hier auf der Ablage zu suchen?”

Der Stiefeldieb und der Big Mäc

Daraufhin kam Herrchen aus der Küche und meinte in meine Richtung: “Also nach meinem Wissen könnte das etwas mit einem gewissen kleinen Hund namens Arthos zu tun haben. Soweit mir zugetragen wurde, hat er so eine wohlbekannte kleine Plastikflasche heimlich in den Keller getragen, und dort dachte er sich wohl, so ein hübscher Winterstiefel von Frauchen könnte er gut als Rückfracht wieder mit heraufbringen.”

Was soll ich sagen? Herrchen hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Genau das habe ich mir gedacht. Bei Schuhen und Stiefeln kann ich nämlich noch schlechter widerstehen als bei Big Mäcs. Letztere kannte ich zu dem Zeitpunkt ja auch noch gar nicht.

Und ja, ihr werdet beim Anschauen des Videos oben bestimmt schon bemerkt haben, dass ich ganz schön gewachsen bin. Frauchen sagt, man kann geradezu dabei zusehen. Mein Fell ist auch nicht mehr ganz so dunkel, sondern hat grau-weiße Stellen bekommen. Und bald (so ab kommender Woche ungefähr) werde ich in den Zahnwechsel kommen. Herrchen sagt, dann kommt die Zahnfee. Bin mal gespannt, was das bedeutet. Denn so ganz kann ich mir das nicht vorstellen. Was macht denn diese Fee und weshalb soll sie meine Zähne wechseln? Die sind doch gut, so wie sie sind. Okay, sie sind ziemlich spitz und wenn ich zu wild spiele, tut ich manchmal den Menschen damit versehentlich weh. Aber sonst? Woher soll ich denn wissen, ob die neuen Zähne besser sind als die alten? Und weshalb sollte ich sie wechseln, wenn die neuen vielleicht nicht besser sind? Fragen über Fragen. Könnt ihr sie mir beantworten?

 

*************************************

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Arthos aus der Schublade
Konfetti! Oder: Selbst schuld, wenn du eine Zeitung in meiner Reichweite ablegst
Olli und das Hundekissen
Von Stehöhrchen und Badteppichen

*************************************

Teilen mit

Besuche heute: 1 / Besuche insgesamt: 150