Glückspilzmomente… gehe ich, denn dort bin ich regelmäßig Kundin. Ihr auch?

Habt ihr auch so nette Kassiererinnen in eurer Aldi-Filiale? Mein erster erzählenswerter Glückspilzmoment fand vergangene Woche statt, am Montag, den 11. Januar 2016. Aus Zeitmangel komme ich aber erst heute dazu, ihn euch zu berichten.

Wie gesagt, ich war einkaufen und stand nun an der Kasse. Alles ganz normal. Während die Kassiererin die Waren über den Scanner zog und ich eifrig alles wieder in den Wagen packte – ihr wisst ja, wie schnell es dort zuweilen geht – sprach sie mich plötzlich leise und ein wenig zu mir vorgebeugt an: “Darf ich Sie mal was Persönliches fragen?”

Ich war überrascht. Wäret ihr auch gewesen, oder?

Aber ich habe freundlich genickt und gespannt gewartet, was nun kommen würde. Mit allem hatte ich gerechnet, aber nicht damit: “Würden Sie mir verraten, was für ein Make-up Sie benutzen? Das sieht immer so natürlich aus, gar nicht wirklich wie geschminkt, sondern so schön frisch und gleichmäßig. Ich habe das jetzt schon so oft bewundert und wollte Sie jetzt einfach mal danach fragen. Ist das irgendwas Besonderes?”

Ich machte garantiert im ersten Moment große Augen. Aber so ein nettes Kompliment, nicht wahr? Ich habe mich bedankt und versichert, dass es nichts Besonderes sei. Nur ein ganz normales Make-up aus der Drogerie. So eines, dass sich dem natürlichen Hautton anpasst. Für einen natürlichen Look. Kein Wundermittelchen oder so.

Merkt ihr was? Ich konnte ihr auf Anhieb den Namen nicht sagen. Ich und Namen generell, das ist schon nicht ganz einfach. Und dann noch mitten beim Bezahlen an der Kasse! Glaubt ihr, mir wäre auch nur die Marke eingefallen? Dabei benutze ich das Zeug schon seit Jahren!

Ha, ich aber nicht dumm, habe nach dem Bezahlen meinen Wagen zur Seite geschoben und rasch in meine Handtasche geguckt. Darin befindet sich nämlich das passende Puder zum Make-up. Dann habe ich gewartet, bis die nach mir bezahlende Kundin ging, der nächste Kunde aber noch nicht mit Wareneinräumen fertig war, ging noch mal hin und und nannte ihr rasch die Marke.

Sie hat sich darüber sehr gefreut und besitzt hoffentlich ein besseres Namensgedächtnis als ich. Denn sie wollte sich das Make-up dann später auch mal ansehen.

So haben wir am Ende beide froh gelächelt.

Mein Lächeln hat sich übrigens noch bis zum Lidl gehalten, wo ich in der Obst- und Gemüseabteilung dann noch ein fröhliches Kurzgespräch über Januar-Erdbeeren aus Spanien mit einer jungen Mutter führte. Gute Laune verbreitet nun mal gute Schwingungen. Und ein Lächeln zaubert zumeist ein Gegenlächeln hervor.

Ach ja, und falls ihr nun noch wissen möchtet, um welches Make-up es sich handelt:

NUDE MAGIQUE BB CREAM von L’ORÈAL. In meinem Fall die Version für den “hellen Hauttyp” (nicht den sehr hellen). ;-)

*************************************

Liebt ihr sie auch, diese Glückspilzmomente im Leben? Möchtet ihr sie mit anderen Menschen teilen? Dann macht doch einfach mit bei der Aktion Glückspilzmomente! Es ist ganz einfach und Regeln gibt es nur ganz wenige. ;-)

*************************************

Besuche heute: 1