Yay! Gute Nachrichten zum Wochenende. Und wer sich jetzt fragt, ob ich sie noch alle habe, weil ich von Weihnachten rede, das doch gerade vorbei ist, der bedenke, dass ich als Autorin immer recht lange voraus planen muss. Abgesehen davon sind die Nachrichten ja nicht nur für mich gut, sondern auch für euch.
Es wird auch 2016 wieder einen Weihnachtsroman geben, vom Umfang und der Art her dem ähnlich, der 2015 erschienen ist. Allerdings wird das Buch bei Weltbild erscheinen und demnach dann auch nur dort und nicht im regulären Buchhandel oder bei Amazon verfügbar sein. Mal abgesehen vom eBook, das man zumindest für den Tolino sicherlich einfach ordern können wird. Wer Kindle liest, muss ggf. doch auf die Printausgabe setzen oder sich mit Adobe Digital Editons behelfen, das als Programm für MAC und Windows und als App für Apple- und Android-Geräte zur Verfügung steht.
Damit könnt ihr hoffentlich leben. ;-)
Cocker Spaniel Lulu aus "Vier Pfoten und das Weihnachtsglück"

Cockerspaniel-Dame Lulu lässt grüßen!

Die Geschichte, für die mein Agent jetzt einen Vertrag bei Weltbild ausgehandelt hat, wird allerdings nicht, wie zuerst gedacht, von Eva und André handeln, dem Ex-Pärchen aus Kleines Hundeherz sucht großes Glück, sondern von Elena Gante. Wem der Name jetzt irgendwie bekannt vorkommt, der erinnere sich an Vier Pfoten und das Weihnachtsglück. In diesem Buch hat besagte Elena ihre Hündin Lulu an ihren älteren Bruder verschenkt und damit einige Dinge ins Rollen gebracht. Nun wird die junge, flippige Designerin also im Mittelpunkt einer Weihnachtsgeschichte stehen. Und die naseweise Lulu wird selbstverständlich auch wieder mit von der Partie sein.

Wer jetzt traurig ist, dass es erst mal nichts von André und Eva zu lesen geben wird, den kann ich auf 2017 vertrösten. Wenn alles läuft, wie es geplant ist, wird die Geschichte der beiden dann als Roman bei MIRA erscheinen. Ihr seht: Aufgeschoben, nicht aufgehoben. :-)

Es kann sogar sein, dass im Herbst/Winter 2016 bei MIRA zusätzlich noch eine oder zwei Kurzromane bzw. Novellen von mir erscheinen werden, von denen mindestens eine Geschichte in der Sozialstation spielen wird, in der auch Noah und Lidia arbeiten … und Eva und André. Jedenfalls ist so etwas momentan zwischen mir, meinem Agenten und MIRA im Gespräch. Ihr dürft mir gerne die Daumen drücken, dass das alles so klappt. Gute Gedanken und Schwingungen können nie schaden.

Besuche heute: 1