Endlich hat das Warten ein Ende, die Sneak Peeks sind wieder da. :-) Es dauert zwar noch ein bisschen, bis … dein Freund und Mörder in den Online-Buchhandel kommt, aber ab sofort gibt es bis zum Erscheinungstermin wieder jeden Freitag eine kleine Vorab-Leseprobe, natürlich noch unlektoriert, denn das Manuskript ist ja noch im Entstehen. Ich hoffe, ihr habt wie immer trotzdem Spaß daran. Kleine Erklärung am Rande: Till hat im Vorlauf dieser Szene eine Strafarbeit von Janna aufgebrummt bekommen. Wenn ihr wissen möchtet, warum, sagt mir in den Kommentaren Bescheid. Vielleicht lasse ich mich dann überreden, ein Stückchen davon zu verraten.

Aber nun erst mal zum Sneak Peek dieser Woche:

»Was machst du denn da, Janna?« Unbemerkt war Till wieder zurückgekehrt und beäugte neugierig den Inhalt des Kastens. »Cool, da sind ja Kassetten von den Drei Fragezeichen ???. Dürfen wir die haben?«

»Nichts da, das sind noch ganz alte Kassetten.« Janna schüttelte den Kopf. Siehst du das hier?« Sie deutete auf die Schrauben in den gelben Kassetten. »Die sind noch geschraubt. Das sind Sammlerstücke. Außerdem hast du die Folgen doch schon fast alle.«

»Nee, die hier nicht.« Till deutete auf eine der Hüllen. »Und die da auch nicht.«

»Schon gut, dann weißt du ja, was du dir zu Weihnachten wünschen kannst.«

»Ich hab meinen Wunschzettel doch schon längst geschrieben. Du hast gesagt, er darf auf keinen Fall mehr länger werden.«

Belustigt blickte Janna in das grinsende Jungengesicht. »Die Kassetten hier bekommst du jedenfalls nicht. Guck, diese hier ist sogar schon mal neu aufgespult worden. Anscheinend hatte ich damit mal Bandsalat.«

»Menno.«

»Hast du nicht noch etwas zu tun? Die Kiste mit den Zeitschriften ist noch immer ziemlich voll.«

»Schon gut.« Achselzuckend wandte sich Till ab.

»Halt!« Janna hielt ihn gerade noch zurück, bevor er auf eine der Plastikhüllen der CD-ROMs treten konnte. »Pass bitte auf, wo du hintrittst.« Obwohl die Hülle gar nicht beschädigt worden war, klappte Janna sie auf und warf einen Blick auf das Innere. Dabei rutschte ihr der säuberlich beschriftete Datenträger beinahe heraus. Es handelte sich um die Sicherheitskopie ihrer Steuererklärung von vor drei Jahren. Als sie sie wieder in die Halterung klipsen wollte, stellte sie fest, dass sich dort bereits eine andere DVD befand. Deshalb hatte die zweite wohl auch nur lose in der Hülle gelegen. Leicht irritiert betrachtete Janna die unbeschriftete DVD, nahm sie aus der Hülle und sah sich die Unterseite an. Es schienen Daten darauf zu sein, aber warum hatte sie sie nicht beschriftet? Normalerweise tat sie das ganz gewissenhaft. Überhaupt sah diese DVD ganz anders aus als die, die sie normalerweise im Hunderterpack im Discounter kaufte. Die Oberseite besaß nicht einmal den Aufdruck einer Produktionsfirma, sondern lediglich eine silbrige Beschichtung. Neugierig geworden, erhob sie sich und wandte sich in Richtung der Bodenklappe.

»Lässt du die Sachen jetzt einfach so da liegen?«, fragte Till, der zwei weitere Bündel Magazine im Arm hielt und ebenfalls hinabsteigen wollte.

Janna ließ ihm den Vortritt. »Nur einen Augenblick«, antwortete sie. »Ich will bloß schnell nachsehen, was auf dieser DVD ist. Sie ist gar nicht beschriftet, weißt du.«

»Darf ich mitgucken?«

»Nein, Till, darfst du nicht.« Sie warf einen bezeichnenden Blick auf die schwere Fracht, die er vor sich herschleppte.

»Du kannst ganz schön gemein sein, Janna.«

»Ich weiß, mein Schatz.«

In ihrem Büro schaltete sie den Computer ein und wartete, bis er hochgefahren war. Dann legte sie die DVD ein und blickte erwartungsvoll auf den Bildschirm. Als sich eine grün hinterlegte Benutzeroberfläche öffnete, runzelte sie verwirrt die Stirn.

*************************************

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Wasserstandsmeldung: Buchprojekte 2014 (Stand 15. Juli)
Insider-Geflüster: Sander ist zurück
Insider-Geflüster: Namen sind nicht Schall und Rauch! (Codename E.L.I.A.S.)

*************************************

Trau, schau wem!

Beim Kistenpacken für ihren Umzug entdeckt Janna auf dem Dachboden eine ihr unbekannte DVD. Als sie sie mit ihrem Computer abspielt, entdeckt sie verschlüsselte Daten und den Zugang zu einem merkwürdigen Onlineportal. Aus Angst vor Viren oder Trojanern wirft sie die DVD zunächst weg.
Noch am selben Abend steht plötzlich ihr Exfreund Sander vor der Tür und erklärt ihr, dass sie durch die DVD in die virtuelle Falle einer kriminellen Organisation getappt sei. Diese hat bereits Sanders Bruder und dessen Frau auf dem Gewissen und wird nicht zögern, mögliche Zeugen zu eliminieren.
Janna bittet Markus um Hilfe, und gemeinsam mit Sander begeben sie sich auf die Fahrt zu einer Berghütte im Schwarzwald, in der Sanders Bruder wichtiges Beweismaterial versteckt hat. Doch sie werden bereits verfolgt, und ein lebensgefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

PlatzhalterSpionin … dein Freund und Mörder
Fall 7 für Markus Neumann und Janna Berg
Mila Roth
Taschenbuch, 172 Seiten
ISBN (folgt), 6,99 Euro eBook
(Kindle, EPUB)
ISBN EPUB (folgt), 2,99 Euro


Erscheint voraussichtlich Ende August 2014

Alle Informationen zum Buch gibt es auf meiner HOMEPAGE. Wer keinen Sneak Peek und keine Neuerscheinung verpassen will, kann dort meinen kostenlosen NEWSLETTER abonnieren.

Besuche heute: 1