Der Countdown hat begonnen, und dies hier dürfte nun der vorletzte Sneak Peek zu … dein Freund und Mörder sein, bevor Buch und eBook dann in den Online-Buchhandel kommen. Ich gebe auch gar keinen langen Sermon vorab von mir, sondern wünsche euch einfach nur viel Vergnügen beim Lesen. ;-)

»Mitte Juli sind Markus und ich uns zum ersten Mal begegnet. Er war …« Sie zögerte. »Er hat mich gebeten, ihm einen Gefallen zu tun, und das habe ich gemacht. Na ja, zumindest versucht. Aber das ist alles ziemlich kompliziert. Auf jeden Fall führte eins zum anderen, und jetzt stehe ich in einer Liste für zivile Hilfskräfte des Instituts.«

»Seit Juli schon?« Verwundert sah Sander sie über die Schulter an, richtete seinen Blick aber rasch wieder auf die Straße. »Aber da waren wir ja noch … Ich meine …«

»Ja, da waren wir noch zusammen. Es tut mir leid, ich durfte dir nichts davon erzählen.« Verlegen blickte Janna auf ihre im Schoß liegenden Hände.

»Schon gut, Janna. Ich … muss nur irgendwie verdauen, dass du tatsächlich für einen Geheimdienst arbeitest.«

»Also, arbeiten ist ja auch eigentlich zuviel gesagt.«

»Sie hilft hin und wieder aus«, mischte Markus sich ein. »Botengänge, Handreichungen, so etwas.«

»Wobei diese Dinge aber auch nicht ganz ungefährlich sind. Und ohne mich hättet ihr manche Einsätze gar nicht durchführen können«, erwiderte Janna leicht verärgert.

»Das habe ich ja auch nicht behauptet.« Wieder traf sie Markus‘ Blick, diesmal war er sichtlich gereizt. »Das Institut weiß deinen Einsatz durchaus zu schätzen.«

»Ach, tut es das? Zählst du dich da auch dazu oder meinst du das wieder Mal nur so ganz allgemein?«

»Entschuldige, dass ich dir noch nicht auf Knien gedankt habe.«

Sie funkelte ihn an. »Tu das bloß nicht. Du könntest dir deine guten Hosen ruinieren.«

»Ähem.« Von Sander kam ein vernehmliches Räuspern. »Ich wollte da jetzt keinen Streit zwischen euch vom Zaun brechen.«

»Wer streitet sich denn?« Markus Stimme hatte einen spöttischen Unterton. »Ich ganz sicher nicht.«

»Ich auch nicht.« Janna lehnte sich auf der Rückbank zurück, beugte sich aber nach einem Atemzug wieder vor. »Du hast dich nach der Sache neulich gar nicht mehr gemeldet oder wenigstens erkundigt, wie es mir geht.«

Markus blickte starr geradeaus. »Du hast ziemlich deutlich gemacht, dass du nichts mehr mit dem Institut zu tun haben willst.«

»Und da brichst du gleich alle Brücken ab?« Sie biss sich auf die Unterlippe. »Außerdem habe ich nur gesagt, dass ich etwas Abstand brauche, um über alles nachzudenken.«

»Ich weiß nicht, was es da gebracht hätte, mich einzumischen. Das hätte womöglich auch noch ausgesehen, als wolle ich …« Er brach ab, zuckte die Achseln.

»Als wolltest du was?«

»Janna überreden, doch weiter mit Ihnen zu arbeiten?«, half Sander aus.

*************************************

Über Fragen, Anregungen, Kommentare von euch freue ich mich natürlich immer!

*************************************

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Sneak Peek Nr. 5: … dein Freund und Mörder
Leserunde zu “… dein Freund und Mörder” ab 17. September in meinem Forum
Der Hexenschöffe – 8. Textschnipsel
Kaltgestellt: Die ersten drei Sätze
Codename E.L.I.A.S.: Teaser zur 1. Staffel

*************************************

Trau, schau wem!

Beim Kistenpacken für ihren Umzug entdeckt Janna auf dem Dachboden eine ihr unbekannte DVD. Als sie sie mit ihrem Computer abspielt, entdeckt sie verschlüsselte Daten und den Zugang zu einem merkwürdigen Onlineportal. Aus Angst vor Viren oder Trojanern wirft sie die DVD zunächst weg.
Noch am selben Abend steht plötzlich ihr Exfreund Sander vor der Tür und erklärt ihr, dass sie durch die DVD in die virtuelle Falle einer kriminellen Organisation getappt sei. Diese hat bereits Sanders Bruder und dessen Frau auf dem Gewissen und wird nicht zögern, mögliche Zeugen zu eliminieren.
Janna bittet den Geheimagenten Markus Neumann um Hilfe, und gemeinsam mit Sander begeben sie sich auf die Fahrt zu einer Berghütte im Schwarzwald, in der Sanders Bruder wichtiges Beweismaterial versteckt hat. Doch sie werden bereits verfolgt, und ein lebensgefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

dein Freund und Mörder… dein Freund und Mörder
Fall 7 für Markus Neumann und Janna Berg
Mila Roth
Taschenbuch, 172 Seiten
ISBN 978-1-500859-66-4, 6,99 Euro
eBook (Kindle, EPUB)
2,99 Euro

Erscheint voraussichtlich Mitte September 2014

Alle Informationen zum Buch gibt es auf meiner HOMEPAGE. Wer keinen Sneak Peek und keine Neuerscheinung verpassen will, kann dort meinen kostenlosen NEWSLETTER abonnieren.

Besuche heute: 1