Du fühlst dich gestresst, ausgelaugt, überanstrengt oder einfach nur müde und kaputt?

Dann bist du nicht allein! Vielen Menschen geht es so. Sie kämpfen Tag für Tag um ihre Existenz, für ihre Lieben, im Job oder um die Welt zu retten. Ganz gleich, was du tust, das dich körperlich und/oder seelisch mitnimmt, du musst daran denken, auf dich selbst zu achten! Nimm diesen gestressten, schwierigen Zustand nicht auf die leichte Schulter. Denn wenn du das immer und immer wieder tust, wirst du irgendwann ausbrennen. Burnout, Depressionen, psychische und körperliche Krankheiten und Gebrechen aller Art können die Auswirkung sein, wenn du das Wohlbefinden deines Körpers und seiner Seele zu lange ignorierst, aufschiebst, unbeachtet lässt.

Du hast aber überhaupt keine Zeit für lange Urlaube oder Psychokram und noch viel weniger Ahnung, was genau du dir eigentlich Gutes tun könntest?

Auch damit stehst du nicht allein da. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Ansatzpunkte, Lehren und Ratschläge, wie du dich selbst pflegen kannst. Doch womit anfangen? Wie überhaupt, wenn der Tag strikt durchgetaktet ist und du kaum weißt, wie du zumindest eine vernünftige Mahlzeit unterbringen sollst, geschweige denn eine Auszeit?

Da hätte ich dir einen Vorschlag zu machen.

Hast du eine Minute Zeit?

60 Sekunden?

Ganz ehrlich, es dauert meist sogar länger, um zur Toilette zu gehen. ;-) Also dürfte diese eine Minute doch machbar sein, oder? Streng genommen könntest du sogar, während du auf der Toilette bist … Nun ja, aber das ist wirklich nur der Notfall-Plan, wenn wirklich alles drunter und drüber geht.

Nimm dir also eine einzige Minute, und zwar für meine Eine-Minute-Meditationen. Das sind kleine Videos aus der Eifelnatur mit Wasserplätschern, Vogelgezwitscher und/oder anderen Naturgeräuschen, aber auch Bildercollagen mit Musik und noch einiges mehr. Noch ist das Angebot im Aufbau, aber es gibt bereits einige dieser Videos zu entdecken. Bald werden weitere hinzukommen, sodass du, wenn du magst, jeden Tag ein anderes anschauen kannst.

Hier geht es direkt zu den Eine-Minute-Meditationen.

Und wer weiß, vielleicht bleibt es dann irgendwann nicht mehr bei nur einer Minute. Man kann die Videos nämlich auch immer wieder oder sogar in Endlosschleife laufen lassen.

Aber halt! Nicht so schnell, sonst verlässt dich der Mut gleich wieder.

Nimm dir erst einmal wirklich nur diese eine Minute Zeit am Tag und lass dich von der Eifelnatur verzaubern. Wenn dir die Eine-Minute-Meditationen gefallen, kannst du dir ja später immer noch im Internet andere Videos und/oder Möglichkeiten suchen, die dich in deinem Bemühen, Auszeiten in deinen Alltag einzubinden, unterstützen können.

Bald wird es hier im Blog auch Bilder und Texte zum Entspannen und Wohlfühlen geben. Vielleicht sind die dann ja irgendwann auch etwas für dich. Und selbst wenn nicht; wenn diese eine Minute am Tag das Einzige ist und bleibt, was du dir Gutes tun kannst oder willst, dann ist das immerhin mehr als gar nichts, nicht wahr?

Ich wünsche dir ein erfülltes Leben, Gesundheit und Glück, und wenn dir die Eine-Minute-Meditationen gefallen, darfst du gerne hier auf der Website (zum Beispiel unter den Meditationen) oder auf YouTube einen netten Kommentar hinterlassen, deine Geschichte erzählen und was dich bewegt.

Teilen mit

Besuche heute: 1 / Besuche insgesamt: 36