Schon wieder eine Woche herum und in meinem Blog war es totenstill. Das liegt einerseits daran, dass ich an zwei Manuskripten arbeite und andererseits auch noch Vorbereitungen für die Bekanntgabe der Shortlist des DeLiA-Literaturpreises zu treffen habe. Ihr wisst ja vielleicht, dass ich die Vorsitzende der Jury bin. Außerdem hat mich diese Woche ein nervenaufreibendes Ereignis viel Zeit gekostet: Vorgestern ist auf dem Heimweg vom Einkaufen mein Auto in Brand geraten. Kabelbrand im Motorraum. Totalschaden. Unter solchen Voraussetzungen hatte ich weder Zeit noch Lust zum Bloggen. Den neuen Sneak Peek aus Codename E.L.I.A.S. – Kaltgestellt möchte ich euch aber wenigstens bieten.

Hier ist er:

Mit einem, wie er hoffte, gewinnenden Lächeln wandte er sich an Brianna. »Um eine passende Garderobe für die Black Fence werde ich mich nachher kümmern. Da ist allerdings noch etwas anderes …«
Sie hob den Kopf und blickte ihn aufmerksam an. Er war sich sicher, dass sie wusste, was er von ihr wollte. Dennoch wartete sie darauf, dass er es aussprach.
Sein Lächeln verbreiterte sich noch eine Spur. »Wir brauchen jemanden, der sich unauffällig ein bisschen in der Gless Street umsieht und ein Auge auf die Aktivitäten der Black Fence hat.« Er hielt kurz inne, und als sie ihn weiterhin nur erwartungsvoll ansah, fügte er hinzu: »Würdest du … bitte?«
»Mit Vergnügen.« Auf ihrem Gesicht erschien ein zufriedener Ausdruck. »Ich könnte mich ein bisschen an die Typen ranschmeißen und …«
»Nein, Bri.« Entschieden schüttelte Michael den Kopf. »Halt dich von ihnen fern. Du hast gehört, dass sie gegenüber Frauen gewalttätig sind.«
»Ich kann gut auf mich aufpassen und falls nötig selbst ein bisschen gewalttätig werden.«
»Das mag sein, aber trotzdem solltest du dich möglichst unsichtbar machen.« Auf ihren enttäuschten Gesichtsausdruck hin ergänzte er: »Möglicherweise wird es später noch notwendig, dass du mit ihnen in Kontakt trittst. In dem Fall wäre es besser, wenn sie dein Gesicht vorher noch nicht gesehen haben.«
»Okay.« Noch immer nicht vollkommen überzeugt gab sie nach. »Wenn du es so siehst. Ich hoffe bloß, sie wenden keine Gewalt gegen eine Frau an, wenn ich in der Nähe bin. Sonst könnte es sein, dass sie mehr zu sehen bekommen, als nur mein Gesicht.«
»Brianna, bitte.« Eindringlich sah er sie an.
Seufzend nickte sie. »Schon gut, ich werde mich zurückhalten.« Dann murmelte sie noch etwas, das in Michaels Ohren ein bisschen wie »vielleicht« klang. Er ging jedoch nicht weiter darauf ein, sondern winkte der Kellnerin und gab ihr zu verstehen, dass er zahlen wolle.
»Ach, ehe ich es vergesse.« Brianna öffnete die Ledertasche an ihrer Hüfte und fischte einen schwarzen Gegenstand daraus hervor, der sich als Handy entpuppte. »Hier, Michael, für dich. Ist ein Prepaid-Handy. Ich habe es mit dreißig Dollar aufgeladen. Das Geld kannst du mit auf deinen Schuldschein setzen.« Sie zwinkerte ihm zu.
Er nahm das kleine Mobiltelefon, betrachtete es näher und legte es auf den Tisch. »Danke, Bri.«
»Meine Nummer und die deiner Eltern sind bereits eingespeichert.«
»Die Nummer meiner Eltern?« Ruckartig hob er den Kopf.
»Nur für alle Fälle.«
»Brianna, in welchem Fall sollte ich wohl meine Eltern anrufen wollen?«
»Okay, du vielleicht nicht sie, aber sie dich. Ich war so frei, deiner Mom die Handynummer durchzugeben. So könnt ihr leichter in Verbindung bleiben.«
»Dir ist klar, dass sie mich jetzt Tag und Nacht anrufen wird.«
»Sie ist deine Mom!«
»Ja, und?«
»Sei froh, dass du noch eine hast.«

*************************************

Über Fragen, Kommentare, Anregungen usw. würde ich mich wie immer sehr freuen.

*************************************

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Sneak Peek Nr. 7: Codename E.L.I.A.S. – Kaltgestellt
Codename E.L.I.A.S.: Plotten, plotten, plotten und mehr
Codename E.L.I.A.S.: Teaser zur 1. Staffel
“Spionin wider Willen” Band 9: Titel und Klappentext enthüllt
Insider-Geflüster: Noch vier Episoden und ein weiterer Blick in die Glaskugel

*************************************

Codename_Banner_einfachCodename E.L.I.A.S.
Kaltgestellt (Band 1)
Mila Roth
Taschenbuch, ca. 250 Seiten
ISBN: folgt, ca. 7,99 Euro
eBook (Kindle, EPUB)
ISBN EPUB: folgt, ca. 3.99 Euro

Erscheint voraussichtlich im April 2015.

Alle Informationen zum Buch gibt es auf meiner HOMEPAGE. Wer keinen Blogartikel und keine Neuerscheinung verpassen will, sollte meinen kostenlosen NEWSLETTER abonnieren.

Besuche heute: 1