Ein kleines Schmankerl aus dem Manuskript “Verschwörung im Zeughaus”, noch unüberarbeitet, aber vielleicht gefällt es euch trotzdem:

»Ihr strengt Euch zu sehr an, Hauptmann. Wenn Ihr so weitermacht, werden Eure Wunden nicht verheilen. Wie wollt Ihr Euch dann gegen Eure Gegner zur Wehr setzen?«
»Soll ich hier herumsitzen und Däumchen drehen?«, schnauzte er sie an.
Adelina wollte schon eingreifen, doch
Neklas hielt sie am Arm zurück. Interessiert beobachtete er, was sich zwischen der jungen Gesellin und seinem Schwager abspielte.
»Davon war keine Rede«, fauchte Mira. »Aber so, wie ich es sehe, gibt es hier eine regelrechte Verschwörung gegen Euch, die vom Stadtrat ausgeht. Wir sollten also niemandem vertrauen, der dem Rat angehört oder ein städtisches Amt bekleidet. Auch dem Rentmeister nicht.«
»Er ist ein Ehrenmann.«
»Ach?«
»Ich habe niemals behauptet, dass es nicht so sei. Wir haben unsere Differenzen und seine Idee, mich mit seiner Schwester zu verheiraten, war nicht die hellste. Aber das ist lange her.«
»Ihr habt ihn kürzlich noch selbst verdächtigt, die Vorgänge im Zeughaus vertuschen zu wollen«. Sie trat auf ihn zu und funkelte ihn herausfordernd an.
»Das ist richtig«, gab er zu. »Aber wenn er sagt, er habe seine Gründe dafür gehabt, die mir wohlgemerkt durchaus einleuchten, dann sehe ich keinen Grund, ihm nicht zu glauben.«
»Nein, natürlich nicht. Die Zweifel werden Euch kommen, wenn Ihr auf dem Richtplatz steht und man Euch die Schlinge um den Hals legt.«

*******

Apothekerin Adelina ist entsetzt: Ihr Bruder Tilmann, Hauptmann der Kölner Stadtsoldaten, gerät in einen Hinterhalt. Er setzt sich gegen die Angreifer zur Wehr, tötet dabei einen der Widersacher. Bereits am nächsten Tag bezichtigt man ihn des Mordes an einem Hauptmann der Stadtgarde. Jemand scheint großes Interesse zu haben, Tilmann aus dem Verkehr zu ziehen. Doch warum? Adelina macht sich mit ihren Nachforschungen nicht beliebt. Bald steht sie vor einer schweren Entscheidung: Soll sie ihren Bruder verraten, um ihre Familie zu schützen?
Buchvorschautext, Quelle: www.rowohlt.de

*******


Verschwörung im Zeughaus
Historischer Roman
Petra Schier
Rowohlt-Taschenbuch
352 Seiten
ISBN 978-3-49925922-7
Preis: 9.99 Euro
Erscheint am 1. Juli 2013
Bei Amazon.de vorbestellen

Alle Infos zum Buch:
www.petra-schier.de/html/buchverschwoerungimzeughaus.html




Besuche heute: 1