scale-403585_1280Gestern hat die dritte Weight Watchers-Woche für mich begonnen, aber erst heute blogge ich dazu, denn gestern gab es mit dem neuen Cover zu Codename E.L.I.A.S. – Kaltgestellt eine viel wichtigere Meldung. Auch heute habe ich nur wenig Zeit, denn ich bin gerade dabei, das Layout des Buchblocks fertigzustellen. Schließlich soll zumindest das eBook noch im April erscheinen. Das Taschenbuch kommt dann nur wenige Tage später, sobald ich die Datei für den Umschlag von meiner Grafikerin erhalte.

Was hat sich in der vergangenen Woche WW-mäßig getan? Ich habe mich brav an meine Punkte gehalten und am Wochenende dann auch alle Zusatz-Wochenpunkte verputzt. Aktivitätspunkte habe ich mir hauptsächlich durch meine Spaziergänge mit Zeus verdient, aber diese Punkte rühre ich überhaupt nicht an.

Sport stand leider die gesamte Woche nicht auf dem Programm, weil wir einfach zu viel anderes zu erledigen hatten. Spät abends hat man dann auch keine Lust mehr. Dafür habe ich jetzt aber endlich wieder nach mehreren Wochen ein neues (gebrauchtes) Auto. Das alte hatte ja leider den Flammentod durch Kabelbrand gewählt.

Schon bevor ich gestern (Wiegetag) meine Waage hervorgeholt hatte, war mir klar, dass die Anzeige sich verringert haben musste, denn meine zweitengsten Jeans saßen schon vor dem Wochenende deutlich lockerer. Ich hatte kein “Presswurstgefühl” mehr. ;-)

Der Schritt auf das Gewichtsmessgerät bestätigte es dann auch: 1,9 kg weniger. Wow, Strike, die zweite!

Nun kann es natürlich sein, dass da auch viel Wasser dabei war, denn meistens nimmt man ja am Anfang vorwiegend Wasser ab. Ermutigend ist die Sache aber allemal, denn Hunger hatte ich diesmal nur selten.

Apropos Hunger:

Auf der Internetseite von WW gibt es unzählige Rezepte und viel davon sind auch sehr lecker. Dennoch halte ich mich da etwas zurück, denn lieber möchte ich meine eigenen Rezepte, von denen ich weiß, dass Mann und Familie sie auch sicher mögen, so variieren, dass sie figurtauglich werden. Oder die Mengen herunterschrauben und dafür mehr Null-Punkte-Füller dazu essen. Denn so schön neue Rezepte auch sein mögen, man verfällt früher oder später doch wieder in alte Muster und will auch nicht auf die geliebten Speisen der Vergangenheit verzichten. Also beuge ich gleich vor und versuche nicht, gleich mein ganzes Leben komplett umzukrempeln. Mein Mann würde es mir vermutlich auch übelnehmen, wenn er zukünftig auf vieles verzichten muss und dafür dann Sachen vorgesetzt bekommt, die er nicht gerne isst.

Diese Woche wird übrigens in mehrfacher Hinsicht eine Herausforderung. Wir haben einen Feiertag, was an sich nicht schlimm ist. Aber der Vorabend (30. April, Walpurgisnacht) ist bei uns traditionell dem Aufstellen des Maibaums auf dem Dorfplatz gewidmet. Und was gibt es da zu essen? Brötchen mit Fleischwurst. Dicke, fette Scheiben Fleischwurst. :-D

Am zweiten Mai geht es dann auf einen Tagesausflug mit der Freiwilligen Feuerwehr  Heckenbach (mein Schatz ist Wehrführer) nach Düsseldorf. Wir besichtigen den Flughafen, machen eine Schiffstour über den Rhein und danach wird noch die Altstadt unsicher gemacht. Ihr könnt euch vorstellen, was auf mich zukommt. Restaurantessen en masse. Und immer nur Salat ohne alles will man auch nicht. Also muss ich mir mein Wochenextra sehr genau einteilen. Drückt mir die Daumen, dass alles klappt. Nächste Woche berichte ich dann, wie es war.

*************************************

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

So gefällt mir das
Großes Gewinnspiel zum Welttag des Buches – Blogger schenken Lesefreude (noch bis 29. April)
Codename E.L.I.A.S. – Kaltgestellt: Cover enthüllt
Die Bastardtochter: Textschnipsel Nr. 3
Making-of zu Der Hexenschöffe (Artikelserie)
Wasserstandsmeldung: Buchprojekte 2015 (Stand 5. Januar)

*************************************

Besuche heute: 1