Aus 192 teilnahmeberechtigten Einsendungen hat die vierköpfige Jury die zwölf besten deutschsprachigen Liebesromane, die 2013 erschienen sind, nominiert.

Finalisten mit allen Einsendungen

Hier die Namen und Titel der Finalisten in alphabetischer Reihenfolge:

Mara Andeck: Wen küss ich und wenn ja, wie viele?, Boje
Philipp Andersen und Miriam Bach: Warte auf mich, Pendo
Corina Bomann: Und morgen am Meer, Ueberreuter
Nataša Dragnić: Immer wieder das Meer, DVA
René Freund: Liebe unter Fischen, Deuticke
Greta Hansen: Ein Liebe in der Normandie, Piper
Micaela Jary: Das Bild der Erinnerung, Goldmann
Julie Leuze: Der Geschmack von Sommerregen, Egmont INK
Franziska Stalmann: Das Herz hat viele Zimmer, Diana
Nicole C. Vosseler: In dieser ganz besonderen Nacht, cbj
Nicole Walter: Wie Sonne und Mond, Knaur
Franziska Weidinger: Keine Sau hat mich lieb, Knaur

„Nicht nur die Anzahl, sondern auch die Qualität der Einsendungen steigt jedes Jahr“, so Jury-Vorsitzende Petra Schier (ja, genau, das bin ich). „Die Jurorinnen hatten es nicht leicht, sich für nur 12 nominierte Titel zu entscheiden.“

Die Sieger des DeLiA-Literaturpreises 2014 werden in der großen, festlichen Gala am 17.5.2014 im Rahmen der DeLiA-Liebesromantage in Büsum bekannt gegeben.

Teile diesen Artikel in deinen sozialen Netzwerken:

Besuche heute: 3