Cover Frevel im Beinhaus

Frevel im Beinhaus

Petra Schier

 

Historischer Roman
Rowohlt-Taschenbuch & eBook
erschienen 02.08.2010
352 Seiten
ISBN 978-3-499-25437-6
9.99 Euro

 

Blick ins Buch       Leseprobe       Hörbuch       Rezensionen

Wenn die Knochen sprechen.

Ein gottloser Frevel empört die Kölner Bürger: Aus einem Beinhaus wurden Schädel und Knochen entwendet. Kurz darauf wird im Hinterhof der Apothekerin Adelina eine schwangere Frau ermordet. Sogleich gerät Medicus Neklas Burka, Adelinas Gemahl, in Verdacht, die Frau für seine Experimente missbraucht zu haben.
Adelina ist entschlossen, seine Unschuld zu beweisen. Doch selbst ihr kommen Zweifel, als sie wenig später in ihrem Keller einen geheimen Raum mit menschlichen Schädeln und Knochen findet …

Neugierig und furchtlos: Apothekerin Adelina geht wieder auf Mörderjagd.

Buchklappentext, Quelle: www.rowohlt.de

Shopbutton Amazon Homepage 2017 klShopbutton ebook Homepage 2017klShopbutton Google Play Store Homepage 2017klShopbutton Hugendubel Homepage 2017klShopbutton iTunes Homepage 2017klShopbutton kobo Homepage 2017klShopbutton Mayersche Homepage 2017klShopbutton Thalia Homepage 2017klShopbutton Weltbild Homepage 2017kl

Shopbutton Autorenwelt Homepage 2017kl

Oder in eurer Lieblingsbuchhandlung vor Ort kaufen oder bestellen!

Meine Lieblingsbuchhandlung:
Buchhandlung Kayser in Rheinbach

 

Für jedes im Shop der Autorenwelt  verkaufte Exemplar erhalte ich als Autorin zusätzlich zu meinen Verlagstantiemen 7% vom  Ladenpreis durch die Autorenwelt gutgeschrieben. Für eine bessere und faire Bezahlung von uns Autoren!
Im Shop der Autorenwelt könnt ihr ganz einfach portofrei bestellen und per Vorkasse, PayPal und Kreditkarte bezahlen. Mehr Infos

Leserstimmen

“Der Roman ist eine gelungene Mischung aus Krimi, historischem Roman und Familiengeschichte. Hier gibt es nicht bloße historische Fakten, sondern vor allem eine herrlich lockere Geschichte, die vor Leben nur so sprüht.” (Buchrezicenter.de)

“Ich bewundere Adelina für ihre Stärke, ihren Humor und ihren Mut und auch die anderen Personen ihres Haushaltes sind so sympatisch und genau geschildert, dass das Lesen unheimlichen Spaß macht.” (ChrisBuchwurm.blogspot.com)

“Es ist für mich als Leser [...] wie ein literarisches "Nach Hause kommen". Sowohl Adelina, ihre Familie und ihr Freundeskreis sind einem mittlerweile so vertraut und man hat sie in sein Herz geschlossen, dass man eine persönliche Bindung zu den Romanfiguren verspürt.” (Happy-End-Buecher.de)

“... eine wunderbare Reise ins Köln des 14. Jahrhunderts.” (Dooyoo.de)

Video: Buchtrailer und Lesung

Viele historische Hintergründe, Informationen und Rezepte findet ihr außerdem auf: 
www.adelinas-welt.de

Video-Rezensionen